PETZI needs you !

Suite aux mesures de prévention concernant le COVID-19, tous les concerts et événements programmés depuis mars jusqu’à l’été ont été annulés ou reportés. De nombreux événements et festivals sont également concernés jusqu'à l'automne, voire plus longtemps. Afin de venir en aide à ses membres qui sont très durement atteints par cette situation, nous mettons en place le "Petzi Community Fund ", un fonds de solidarité pour les clubs et festivals touchés. Vous trouverez sur cette page les différentes façons de contribuer, soit par un don direct auprès de vos clubs ou festivals préférés, soit par un don au Petzi Community Fund qui servira à venir en aide rapidement aux structures en plus grande difficulté financière. Merci d’avance de votre soutien.

PETZI COMMUNITY FUND

Kino im Bistrot: Rafiki (Kenia)

Kena und Ziki wohnen im selben Quartier der Hauptstadt Nairobi, laufen sich täglich über den Weg und sind wohl schon länger aufeinander aufmerksam geworden. Doch sie bewegen sich in verschiedenen Zirkeln und haben vordergründig wenig gemeinsam. Kena ist zurückhaltend, hilft dem Papa im Laden aus und konzentriert sich darauf, gute Noten zu erzielen, damit es fürs Medizinstudium reicht. In ihrer Freizeit hängt sie vor allem mit den Jungs ab, von denen mindestens einer auch ein Auge auf sie geworfen hat: «Aus dir wird mal eine gute Ehefrau. Darum mag ich dich so.» Daneben fungiert sie als Schlichterin zwischen ihren getrennt lebenden Eltern. Ziki hingegen ist wild und extrovertiert, tanzt auf der Strasse und fällt auf mit ihren bunten, langen Haaren und schrillem Lippenstift. Der Zufall will es, dass ausgerechnet die Väter der beiden Mädchen gegeneinander kandidieren, doch man ahnt es bald: Das wird nicht das grösste Hindernis dieser jungen Liebe sein.
Der Film basiert auf der Kurzgeschichte «Jambula Tree» der ugandischen Schriftstellerin Monica Arac de Nyeko und wird untermalt von einem stimmigen Soundtrack mit wuchtigen Beats aus der aktuellen kenianischen Musikszene.
Geboren 1980 in Nairobi, gehört die Regisseurin Wanuri Kahiu zur neuen Generation afrikanischer Geschichtenerzähler*innen. Ihre Filme haben internationale Anerkennung bekommen und wurden auf zahlreichen Filmfestivals auf der ganzen Welt gezeigt. Bis heute hat Wanuri sechs Filme geschrieben und inszeniert. Rafiki ist ihr zweiter Spielfilm. Sie ist Mitbegründerin vom Medienunternehmen AfroBubbleGum (https://youtu.be/a_avBsX60-s).

Trailer: https://vimeo.com/280364206

Kenya, 2018

Ein gemütlicher Filmabend mit Suppe und Dessert erwarten euch.

Eintritt Film: 10.- Fr.
Eintritt Film & Suppe und Dessert: 20.- Fr.

Suppe und Dessert: ab 18:30 Uhr
Filmbeginn: 20:00 Uhr (82 Minuten)

Text und Bild: © trigon-film.org

Wichtige Informationen zu den Covid-Schutzmassnahmen: www.musigbistrot.ch/kultur

Organisé par:   Musigbistrot

Voir site officiel

18 octobre 2020

Musigbistrot – Bern

  • Ouverture des portes à
    18:30
  • L'événement débute à:
    20:00
Partager sur:
Kino im Bistrot: Rafiki (Kenia)