PETZI needs you !

Als Folge der Präventivmassnahmen bezüglich COVID-19 wurden alle von März bis Sommer geplanten Konzerte und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Auch viele Veranstaltungen und Festivals sind bis zum Herbst oder noch länger betroffen.Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, richten wir den "Petzi Community Fund" ein, einen Solidaritätsfonds für betroffene Vereine und Festivals. Auf dieser Seite findet ihr verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, und zwar entweder durch eine direkte Spende an eure Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den Petzi Community Fund. Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für ihre Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

PALKO!MUSKI (CH) / FRUTTI DI MARE (CH)

Angefangen habe es im berüchtigten Zürcher Helsinki. Vor mehr als zehn Jahren – also etwa damals, als wir noch mit einzwei Flaschen Regenbogen-Vodka zu DJ Shantel tanzten, in der Hoffnung auf etwas pubertär-experimentelle Zuneigung im erweiterten Abendverlauf. Denkst. Wir wurden älter und mit unserem billigen Rasierwasser (für welchen Bart genau?) ging auch die Balkandisko bald den Bach ab. Zum Glück. PALKO!MUSKI ignorieren diesen pophistorischen Umstand so virtuos, wie es nur eine verdammt gute, verdammt abgebrühte Tanzkapelle kann. Der Schweiss der Leute gibt ihnen dabei jedes Recht.
Einen etwas anderen Blick auf das Melodien-Repertoire aus Osteuropa behaupten FRUTTI DI MARE aus Bern. Mit «Best Of Calabrese» verfeinert das Trio seinen musikalischen Dialekt: Eine von psychedelischer Schwindsucht infizierte, von Kraut und Erruption durchsetzte Spielart dieser Lieblingslieder, gestohlen in einer erträumten Nacht irgendwo in Osteuropa, Youtube oder Rimini. Call it cultural appropriation.

Organisiert von:   ISC

Offizielle Website

20. Februar 2020

ISC – Bern

  • Türöffnung:
    20:30
Teilen auf:
PALKO!MUSKI (CH) / FRUTTI DI MARE (CH)