PETZI COMMUNITY FUND

Le secteur culturel a été durement atteint par les mesures prises pour prévenir la propagation de la COVID-19 et traverse une période difficile. Afin de soutenir nos membres, nous avons mis en place le « Petzi Community Fund », un fonds de solidarité en faveur de nos clubs et festivals les plus touchés. Sur la page « Solidarité », vous pouvez faire un don à votre club ou festival préféré, ou au Petzi Community Fund qui servira à apporter une aide financière rapide aux membres rencontrant de graves problèmes de trésorerie. Merci d'avance pour votre soutien.

PETZI COMMUNITY FUND

Les Touristes 2022

Prix à partir de CHF 20,00

Acheter des billets

Die Welt spielt verrückt. In den vergangenen Monaten gab es Momente, in denen man zu zweifeln begann, ob der Kaugummi, den man gerade ausgespuckt hatte, wie erwartet zu Boden fiel oder ob er plötzlich in den Himmel ragte. Im Nachhinein lässt sich jedoch festhalten, dass sich zumindest die Gesetze der Physik nicht geändert haben. Auch die Touristes blieben standhaft und trotzten den Krisen unverändert. Einige Falten mehr und ein paar graue Haare mehr haben sich wohl trotzdem gebildet. Doch die Lust am Singen, Feiern und Tanzen bleibt ungebrochen.

Im Sommer werden deshalb wieder die Festivalbühnen geentert, vorausgesetzt der Bassist findet einen Babysitter, und im Herbst lädt die laute Basler Band zu einer Clubtour durch die Schweiz ein.

Concert Pop

Organisé par :   Treibhaus

Voir site officiel

samedi 5 novembre 2022

Treibhaus – Luzern

  • Ouverture des portes à :
    19:30
  • L'événement débute à:
    20:45
Partager sur:
Les Touristes 2022

Les Touristes

Wir sind Les Touristes, ein Quintett aus Basel, machen Pop-Chanson-Abgehmukke mit Mundarttexten und oszillieren dabei irgendwo zwischen vulgär und dramatisch. Ursprünglich akustisch auf der Strasse jetzt auch elektronisch im Club spielen wir für alle, die nicht bei drei auf den Bäumen sind.

Les Touristes sind Tim Benj Simon Läli und Matthias, cantore pianista sassofonista bassista und batterista.

Visitez le site officiel de Les Touristes

Richard Wipf

Ein Beat wie ein Herzschlag. Ein Refrain, den man sich nicht merken muss: Weil er einfach da ist. Weil er einfach bleibt. «Society» heisst die erste Single des Basler Singersongwriters Richard Wipf.

Als «Honest Pop» bezeichnet der Musiker selbst seinen Stil. Ehrlich, das kommt hin. Denn da ist nichts Grossmauliges an dieser Musik, und gerade deshalb strahlt sie Grösse aus. Kein Ton zuviel, kein Beat zu schwer. Alles ist leicht, man ist geneigt zu tanzen. Und da ist diese Stimme, warm, strahlend und doch dunkel, als wäre ein Geheimnis in ihr verborgen.

Richard Wipf – Frontmann der Band Phoam – startet mit «Society» seine Karriere als Solokünstler. «Musik wurde mir in die Wiege gelegt. Schon als Dreijähriger habe ich Ricky Martin imitiert», erzählt er lachend. Der Musikgeschmack hat sich mit den Jahren verändert, die Passion ist geblieben. Heute schreibt Richard Wipf Lieder, weil er gerne Geschichten erzählt. Ge-schichten, die dem Publikum Raum lassen für eigene Gedanken. Im elektronisch angehauchten Song «Society» geht es um zwei Menschen aus völlig unterschiedlichen Welten. «Ich hatte das Bild eines Karrieristen vor Augen, der sich ohne Rücksicht auf andere nimmt, was er will. Dieser trifft auf einen Überlebenskünstler mit gutem Herzen, der sich eine andere Struktur, andere Werte in der Gesellschaft wünscht.» Dabei wolle er nicht urteilen, was richtig sei oder falsch, sondern zum Nachdenken anregen über verschiedene Visionen, wie eine bessere Welt aussehen könnte.

«Society» jedenfalls (Produzent: Luk Zimmermann / Influx Studio) ist Teil einer neuen musikalischen Vision. Man darf gespannt sein, was von Richard Wipf noch kommt – und was dann, wie dieser Refrain, einfach bleibt.