PETZI needs you !

Suite aux mesures de prévention concernant le COVID-19, tous les concerts et événements programmés depuis mars jusqu’à l’été ont été annulés ou reportés. De nombreux événements et festivals sont également concernés jusqu'à l'automne, voire plus longtemps. Afin de venir en aide à ses membres qui sont très durement atteints par cette situation, nous mettons en place le "Petzi Community Fund ", un fonds de solidarité pour les clubs et festivals touchés. Vous trouverez sur cette page les différentes façons de contribuer, soit par un don direct auprès de vos clubs ou festivals préférés, soit par un don au Petzi Community Fund qui servira à venir en aide rapidement aux structures en plus grande difficulté financière. Merci d’avance de votre soutien.

PETZI COMMUNITY FUND

Earth (US) + Helen Money (US)

Dylan Carlson bewies bei uns bereits im April seine Unnachahmlichkeit an der Gitarre und wird den bereits süffigen Jahrgang 2019 nun noch mit einem Konzert seiner Band Earth vervollkommnen. Mit Earth erwartet uns das Herzstück seines Schaffens – und es kommt noch besser: Dylan Carlson und Adrienne Davies werden mit dem neuem Album „Full Open Her Burning Lips“ anreisen. Zum Inhalt dieses neunten Werks erklärt der Urvater des Drone-Doom, der mit Earth das letzte Mal vor fünf Jahren auf unserer Bühne stand: „Ich wollte mit diesem Album die sinnlichen Aspekte in unserer Musik betonen. Es soll wie ein verzauberter Hexen-Garten sein, mit Anspielungen auf Pflanzen, denen man magische Kräfte nachsagt. Es soll wie eine Kräutersammlung eines Naturheilkundlers wirken.“ Lassen wir uns also erneut von Earths psychedelischer Heavyness die Herzwände massieren. Die US-Band weiss, wie man „reduce to the max“ auf die Spitze treibt, eine einzige Note gefühlte 200 Takte lang hält und dennoch bis zum Wüstensound von Tuaregbands wie Tinariwen vorstösst. Ein Elixier aus düsterer Erhabenheit.

Mit Helen Money, dem Support, haben Earth bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Hinter dem Namen verbirgt sich eine einzige Frau, Alison Chesley, und ihr Cello. Ihre Spezialität: experimentelle, apokalyptische und spannungsgeladene Instrumentaltracks zwischen Metal und Filmsoundtrack. Bands wie Portishead und Shellac haben Helen Money schon zu Festivals eingeladen, die sie kuratierten.

https://www.thronesanddominions.com/
https://www.facebook.com/thronesanddominions

http://www.helenmoney.com/

Organisé par:   Bogen F

Voir site officiel

21 novembre 2019

Bogen F – Zürich

  • Ouverture des portes à
    19:45
  • Début du concert à
    21:00
Partager sur:
Earth (US) + Helen Money (US)