PETZI COMMUNITY FUND

Der Kultursektor wurde von den Massnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 hart getroffen und durchlebt harte Zeiten. Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, haben wir den "Petzi Community Fund" eingerichtet, einen Solidaritätsfonds für betroffene Clubs und Festivals. Auf dieser Seite findest du verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, entweder durch eine direkte Spende an deine Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den "Petzi Community Fund". Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für deine Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

Norient & bee-flat present: Audiovisual interventions (IT / UK / CH)

Norient & bee-flat present:
Interventionen: Verflochtene Sinne, bebende Gewässer (IT / UK / CH)

«Release» präsentiert ein exklusives Sonntagsprogramm, das speziell für die Räume der Turnhalle entwickelt wurde. Es bietet eine Auswahl an Screenings, Diskussionsrunden und Live-Performances von britischen und Schweizer Künstlern an. Diese sind eingeladen, über die Themen Erinnerung und Wasser nachzudenken.

Der Cellist Sandro Mussida eröffnet die Reihe «Synesthetic Labs» mit einem Live-Set für Solo-Cello. Darin erkundet er das Verhältnis von Klang und Erinnerung, Gesten und Bildern, sowie die Wahrnehmung von Zeit und Traumzustand.

Festival-Kuratorin Monia Acciari entführt das Publikum auf eine Reflexionsreise über unzusammenhängende Klang- und Bilderfahrungen mit Vorführungen von Johannes Binotto’s Videoessay «Muted», Edward José’s «My Cousin» (1918) und «L’Arrivée d’un Train en Gare de la Ciotat» von den Gebrüdern Lumière.

Im letzten Teil des Programms singt das Berner Duo Ruth und Res Margot in Matte-Englisch und die britische Multimedia-Künstlerin Leah Walker präsentiert eine 45-minütige audiovisuelle Reise mit einem experimentellen DJ-Set. Deren Tracklist beinhaltet einzig populäre Lieder über Flüsse, neben einer ausgewählten visuellen Zusammenstellung. Wasser und Natur als Elemente der Wiederverbindung mit sich selbst sowie erweiterte Betrachtungen zu Videokunst und Musikvideos erwarten Sie in diesem von der künstlerischen Leiterin des Festivals, Rebecca Salvadori, moderierten Programmteil.

Sandro Mussida (clo), Monica Acciari (vid), Ruth Margot (voc), Res Margot (voc), Leah Walker (multimedia art)

Organisiert von:   bee-flat im PROGR

Offizielle Website

Sonntag 16. Januar 2022

Turnhalle – Bern

  • Türöffnung:
    15:00
  • Die Veranstaltung beginnt um:
    15:30
Teilen auf:
Norient & bee-flat present: Audiovisual interventions (IT / UK / CH)