PETZI needs you !

Als Folge der Präventivmassnahmen bezüglich COVID-19 wurden alle von März bis Sommer geplanten Konzerte und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Auch viele Veranstaltungen und Festivals sind bis zum Herbst oder noch länger betroffen.Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, richten wir den "Petzi Community Fund" ein, einen Solidaritätsfonds für betroffene Vereine und Festivals. Auf dieser Seite findet ihr verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, und zwar entweder durch eine direkte Spende an eure Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den Petzi Community Fund. Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für ihre Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

Doppelkonzert: Verveine / Paradisco (CH)

Verveine (CH) / Support: Paradisco (CH)
Verveine: **Left-Field Pop**
Als «Pop der Extreme» kann die Musik von Joelle Nicolas alias Verveine bezeichnet werden: Aus ihrer klassischen Klavierausbildung und der Liebe zu Pop, Electro und avantgardistischen Sounds braut die Musikerin einen betörenden Trunk, der absolut gar nichts mit dem Tee zu tun hat, auf den ihr Künstlername schliessen lässt. Stets auf der Suche nach neuen Codes und Transversalität lotet sie mit ihren Maschinen und ihrer Stimme und dem daraus resultierenden Klanghybrid die Grenzen zwischen Lärm und Ästhetik aus und verpasst dem Avantgarde-Pop ein neues Gewand.
Joelle Nicolas (keys, elec)

Paradisco: **Unwiedly Electro-Pop**
Es türmt sich eine düstere Gewitterwolke auf im Paradies, die bereits im nächsten Takt wieder von wärmenden Sonnenstrahlen zerrissen wird – die Musik der zwei Do-It-Yourself-Energiebolzen Lea Heimann und Katharina Reidy ist tanzbar, aber keinesfalls leichtverdaulich. Wir haben es eben mit Paradisco zu tun, der Disco neben der Disco, der Disco, die keine richtige Disco ist, sondern etwas auf der anderen Seite der Strasse. Die beiden Paradiesvögel mit den hochgekrempelten Ärmeln präsentieren auf der bee-flat Bühne neue Songs.
Lea Heimann (keys, b, voc), Katharina Reidy (elec, voc)

Über die Preiskategorien

Es stehen folgende Kategorien zur freien Auswahl, die sich je um 5.– unterscheiden:

Der «little hand»-Preis schont das schmale Budget
Der «silver center»-Preis steht für die silberne Mitte
Der «culture hug»-Preis ist der Solipreis (+ 5.– für die Kultur).

Achtung: Alle Preiskategorien sind gleichwertig! Beschränkte Auswahl an Sitzplätzen, keine nummerierten Stühle. First come, first serve.

Organisiert von:   bee-flat im PROGR

Offizielle Website

21. Oktober 2020

Turnhalle – Bern

  • Türöffnung:
    19:30
  • Die Veranstaltung beginnt um:
    20:30
Teilen auf:
Doppelkonzert: Verveine / Paradisco (CH)