PETZI needs you !

Als Folge der Präventivmassnahmen bezüglich COVID-19 wurden alle von März bis Sommer geplanten Konzerte und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Auch viele Veranstaltungen und Festivals sind bis zum Herbst oder noch länger betroffen.Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, richten wir den "Petzi Community Fund" ein, einen Solidaritätsfonds für betroffene Vereine und Festivals. Auf dieser Seite findet ihr verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, und zwar entweder durch eine direkte Spende an eure Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den Petzi Community Fund. Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für ihre Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

Hyperculte (CH) & Cyril Cyril (CH)

In Genf gibt es diesen grossartigen Plattenladen, den «Bongo Joe». Mehr Weihnachten und Geburtstag zusammen geht nicht, denn da finden Musikliebhaber_innen – sei es von ceylonischen Xylophonbands, Weird-Noise-Folk-Künstler_innen oder 60er-Arabjazz  – immer irgendwelche auf Platten gepresste Perlen. Und zum Glück ist «Bongo Joe Records» nicht nur ein Plattenladen, sondern auch ein Label. Und was für eines: Altin Gün, The Mauskovic Dance Band, Derya Yildirim, Yīn Yīn und viele mehr haben in den letzten Jahren bei ihnen veröffentlicht. Der Gründer, Cyril Yeterian (früher mit Mama Rosin unterwegs), macht zum Glück auch noch Musik, und was für welche: Im Duo mit Perkussionist Cyril Bondi (La Tène) reist er in neue Ecken der Musik. Mit massiven Klingelglocken, stampfenden Basstrommeln und orientalisch anmutendem Banjo klingen die Sounds von Cyril Cyril stellvertretend für eine neue Welt, für eine freudvollen Dezentralisierung, gegen alles vorherrschende Chaos. Auch die zweite Band des Abends kommt aus Genf, ist ein Duo und veröffentlicht auf «Bongo Joe»: Hyperculte. Simone Aubert (Massicot, Tout Bleu) am Drumset und Vincent Bertholet (Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp) am Kontrabass bieten eine verrückte Prozession aus Disco-, Pop-, Kraut-, Punk- und Post-Rock-Trance. Und zum Schluss der Nacht gar eine dritte Band aus dem «Bongo Joe»-Kuchen, über den musikalischen Röschtigraben hinweg: Zayk, für einmal hinter den Plattentellern. Siamo tutti Bongo Joe, vive Genève!

Konzert Alternative Experimental Indie Rock

Organisiert von:   Palace

Offizielle Website

21. Februar 2020

Palace – St. Gallen

  • Türöffnung:
    21:00
  • Konzertbeginn:
    21:30
Teilen auf:
Hyperculte (CH) & Cyril Cyril (CH)