PETZI needs you !

Als Folge der Präventivmassnahmen bezüglich COVID-19 wurden alle von März bis Sommer geplanten Konzerte und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Auch viele Veranstaltungen und Festivals sind bis zum Herbst oder noch länger betroffen.Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, richten wir den "Petzi Community Fund" ein, einen Solidaritätsfonds für betroffene Vereine und Festivals. Auf dieser Seite findet ihr verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, und zwar entweder durch eine direkte Spende an eure Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den Petzi Community Fund. Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für ihre Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

LCone

LCone

DER PEACH WEBER DES RAPS.
Er ist der Peach Weber des Raps und längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. LCone rappt seit 2008 und hat mit seinem Sprachwitz schon mehrfach für Aufsehen gesorgt. Entsprungen aus dem 041-Camp machte er anfangs mit einzelnen Songs und mehreren Gastauf­tritten auf sich aufmerksam. Der erste grosse Wurf gelang dem jungen Luzerner dann im Jahr 2015, zusammen mit ALI und SAD. Ihr Kollabo-Album «Inoue» chartete erfolgreich auf Platz 10 der Schweizer Albumcharts und LCone bewies darauf, dass er nicht nur mit seinem eigensinnigen Humor, sondern auch mit Inhalten überzeugen kann. Dass ihm das Texten liegt, bewies er auch eindrücklich mit dem Sieg am Bonker Inferno, dem grössten Schweizer Textbattle. Auch ausserhalb des Tonstudios weiss Livio sein Showtalent richtig einzusetzen. So moderiert er schon seit 2013 die «Reimstunde» auf Radio 3Fach, Stand im Rahmen der Swiss Music Awards Cypher auf der Hallen­stadion-Bühne und fast jeder kennt seinen viralen Auftritt in einer TV-Show inkl. Cowboy-Hut und Hauskuh-Story.

Mit «Aaaschiss» kam damals sein langer­wartetes Debutalbum. Das 12 Tracks starke Album bringt alle Facetten von LCone auf eine Platte. Der Spass an der Sache stand im Vordergrund und so hat er auch einfach das gemacht, worauf er am meisten Bock hatte.

Seine aktuellen Singles «Dehei» und «Sie dreiht» sind ehrliche, geläuterte Selbst­er­kenntnisse. Wenn nicht mit Musik, wie sonst soll man klarkommen mit Einsamkeit und dem Gefühl von Sinnlo­sigkeit? Mit Sätzen wie «nur no uf dr Bühni gfindi ab und zue paar Antworte» wird klar, dass die Musik für den Luzerner mehr als nur Ratatata ist.

Konzert Hip-Hop

Organisiert von:   Verein Treppenhaus

Offizielle Website

8. November 2019

Café Bar Treppenhaus – Rorschach

  • Konzertbeginn:
    21:00
  • Teilen auf:
    LCone