PETZI needs you !

A seguito delle misure preventive relative al COVID-19, tutti i concerti e gli eventi in programma da marzo all’estate sono stati cancellati o rinviati. Anche molti eventi e festival sono interessati fino all'autunno o anche più a lungo. Per aiutare i suoi soci che sono molto colpiti da questa situazione, stiamo creando il « Petzi community fund", un fondo di solidarietà per i club e i festival colpiti. Troverete in questa pagina i diversi modi per contribuire, sia con una donazione diretta ai vostri club o festival preferiti, sia con una donazione al Fondo Comunitario Petzi che verrà utilizzato per venire rapidamente in aiuto delle strutture in maggiore difficoltà finanziaria. Grazie in anticipo per il vostro sostegno.

PETZI COMMUNITY FUND

Aline Wüst – «Piff. Paff. Puff. Prostitution in der Schweiz»

Prezzi a partire da CHF 15,00

Comprare biglietti

«Come on! Ist es normal, mit fremden Menschen zu schlafen? Ich nehme Geld, ja. Aber ich gebe auch etwas von mir, von meiner Seele.»

Die Journalistin Aline Wüst recherchierte in den vergangenen zwei Jahren im Rotlichtmilieu. Sie sprach mit rund hundert Frauen, die sich aktuell prostituieren oder in der Vergangenheit Geld mit Sex verdienten. Sie sass viele Abende im Puff, klickte sich durch tausende Sexannoncen, fror am Strassenstrich, reiste mit einer Bulgarin in ihr Heimatdorf, trieb Geld von einem Freier ein und fläschelte in Bukarest das Baby eines Menschenhändlers. Eine eindrückliche Reportage, in der sowohl Prostituierte als auch Freier, Bordellbetreiberinnen, Sozialarbeiterinnen und Polizisten sowie Medizinerinnen und Psychiater zu Wort kommen.

Aline Wüst wurde 1986 im Kanton Aargau geboren. Nach einer Lehre als Buchhändlerin absolvierte sie in Winterthur an der Zürcher Fachhochschule den Studiengang Journalismus und Unternehmenskommunikation. Anschliessend arbeitete sie drei Jahre als Reporterin bei der «Aargauer Zeitung». 2015 und 2016 bereiste sie die Welt und porträtierte Menschen, unter anderem für das Reisemagazin «Globetrotter». Seit 2017 ist sie Reporterin beim «Sonntags Blick» und schreibt über gesellschaftliche Themen wie Migration und Gleichberechtigung.

Im Anschluss der Lesung findet eine Diskussion mit der Autorin und Simon Steger, Polizist der Luzerner Polizei und Protagonist im Buch.

Organizzato da:   Neubad - Verein Netzwerk Neubad

Vedere la web ufficiale

23 Ottobre 2020

Neubad - Verein Netzwerk Neubad – Luzern

  • Le porte aprono a:
    19:00
  • L'evento inizia alle:
    20:00
Pubblica su:
Aline Wüst – «Piff. Paff. Puff. Prostitution in der Schweiz»