Bahnhofbuffet Chancental & DAIF

Prix à partir de CHF 13,00

Acheter des billets

Zum speziellen Abend geladen:

Im
Bahnhof­buffet Chancental
. Hier grüsste man sich noch am Pissoir. Und ausnahmsweise holte sich der kleine Mann einen Etappensieg: Kurz vor der Jahrtau­sendwende verwan­delten sich die ehemals presti­ge­trächtigen Restaurants in herunter­ge­kommene Kneipen. Irgendwann verschwanden sie dann Schritt für Schritt – als das Reisen im Zug endgültig seine Magie verlor und die Klassen mehr und mehr auseinander drifteten.

Bahnhofbuffet Chancental sind hängen­ge­blieben in ebendieser Zeit. Das gitarren­lastigen Fundament der Neunzi­gerjahre kombinieren sie mit dem oft belächelten, aber nicht totzukrie­genden Sound des 21. Jahrhunderts. Sprich: Autotune-Grunge. Und dann noch in Mundart, weil: Wieso auch nicht. Die Songs kreisen um die merkwürdige Form der Entfremdung, die das naive Kind vom Land erlebt, wenn es sich irgendwann mit glänzenden Augen hinaus in die Grossstadt wagt. Vielleicht Berlin, vielleicht sogar London oder immerhin Zürich. Am Ende wirst du überall enttäuscht.

et
DAIF
Geil, Sommer! Depression für alle und die ideale Umgebung für Menschen wie Daif, die their Lieder aus einer Art kritischen Traurigkeit schnitzen und neuerdings auch wieder aus their billigen Elektrogitarre hobelt. Dann läuft them halt die Brille an oder schmiert them der Computer ab, in der Garnisonsstadt Frauenfeld ist es -27° bei asozialer Brise. Aber solange man alle paar Stunden ein Backup seiner Festplatte ausführen lässt, hat man sich noch nicht aufgegeben.

Nach Jahren im goldenen Prekariat als Cloudrapper*, Hacker* und Journalist* (jeweils der Stunde) hat they glaubs eine eigene Fiche beim Kulturamt des Kantons. Daif schreit Lieder im Dialekt, macht Proseccowerbung und eine Art Eurodance mit Capslock Superstar, macht Kunxt ganz allgemein, schläft am Tag und verglitcht sich in der Nacht und weiss, wie man Instagram bedient – btw Daif bleibt vielleicht clean bis zur Show, mal schaun. Trinkt nicht mal mehr Kaffee.

***
Drei Preise, Du Wählst.
aufgemuntert zum solidarisch sein:
für alle die's gern würden, aber vllt. nicht können.
13.-/18.-/23

***

Voir site officiel

samedi 28 janvier 2023

Helsinki – Zürich

  • Ouverture des portes:
    20:45
  • L'événement débute à:
    21:30
Organisé par: Helsinki
Partager sur:
Bahnhofbuffet Chancental & DAIF