[AUSVERKAUFT] denk_mal: NIE GENUG – ÜBER MUTTERSCHAFT, FRAUSEIN UND ERSCHÖPFUNG

This event is sold out

denk_mal ist ein Wissensformat des Vereins Neugarten. Bei dieser Reihe teilen Expert:innen ihr Wissen zu Nachhaltigkeit, Gesellschaft und Bildung.

Gleiches wichtiges Thema, gleiches Setting aber doch wird das Gespräch einmalig sein. Wegen überwältigendem Echo wiederholen wir den Anlass.

Die Angst, nicht zu genügen, ist ein weit verbreitetes Lebensgefühl. Ob als Eltern, im Job, in Bezug aufs Aussehen: Wir leben in einer Gesellschaft, die maximalen Erfolgsdruck ausübt und bei vielen Menschen ein permanentes Gefühl des Mangels, des Scheiterns verursacht. Von diesem Druck sind Frauen auf spezifische Weise betroffen, da ihre Rolle traditionell diejenige der Gebenden ist und sie sollen immer verfügbar sein für andere. Die Erwartung, es allen recht zu machen und gleichzeitig ein selbstverwirklichtes, selbstbestimmtes und beruflich erfolgreiches Leben zu führen, passen kaum zusammen.

Die Psychotherapeutin Felizitas Ambauen und die Soziologin/Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach sprechen an diesem Abend über «Frausein» in unserer Gesellschaft, über widersprüchliche Erwartungen und Perfektionismus. Sie diskutieren, wie spezifische Denkmuster und psychologische Schemata entstehen, die es noch herausfordernder machen, aus anerzogenen Rollen auszubrechen. Nicht zuletzt geht es aber auch um feministische Wut und die Möglichkeit, aufzubegehren. Ambauen und Schutzbach bringen eine individualpsychologische mit einer gesellschaftsanalytischen Perspektive zusammen.

Wednesday 17 April 2024

Neubad - Verein Netzwerk Neubad – Luzern

  • Doors open at:
    19:15
  • Event starts at:
    20:00
Organized by: Neubad - Verein Netzwerk Neubad
Share on:
[AUSVERKAUFT] denk_mal: NIE GENUG – ÜBER MUTTERSCHAFT, FRAUSEIN UND ERSCHÖPFUNG