60 Miles + Lucien Dubuis

Price starting at CHF 25.00

Get tickets

Plattentaufe «Ice Scream» / mit Gast Lucien Dubuis -- Vernissage du disque «Ice Scream» / avec guest Lucien Dubuis


Actuellement le trio présente son quatrième disque intitulé «Ice Scream». A l’heure où le monde occidental prend enfin conscience de la catastrophe climatique qu’il a générée, est-il encore possible d’inverser la tendance? Pouvons-nous changer concrètement quelque chose à notre échelle? Et la musique a-t-elle un rôle quelconque à jouer là-dedans? Le trio suisse 60 Miles ne tire son nom ni d'une décennie certes faste pour le jazz, ni d'un certain trompettiste à la silhouette emblématique (entre autres). Et pourtant... Pourtant c'est bien du jazz que nous propose 60 Miles. Entre autres. Car de nos jours, existe-t-il encore un jazz qui ne se réfère qu'à lui-même, qui ne se nourrit que de sa propre tradition? 60 Miles a fait le choix de jouer sa propre musique, nourrie autant de Parker, Jarrett ou Cohen que de Led Zeppelin, Radiohead ou Beethoven. Une musique formée au creuset de la fameuse formule du trio, mais sans en reprendre les codes usuels.

Sur les routes depuis 2015, 60 Miles a sillonné l’Europe, la Chine, le Japon, le Brésil et l’Argentine. Actuellement le trio présente son quatrième disque intitulé «Ice Scream». A l’heure où le monde occidental prend enfin conscience de la catastrophe climatique qu’il a générée, est-il encore possible d’inverser la tendance? Pouvons-nous changer concrètement quelque chose à notre échelle? Et la musique a-t-elle un rôle quelconque à jouer là-dedans? A ces questions, les trois musiciens Nicolas Gerber (piano), André Hahne (basse) et Philipp Leibundgut (batterie) ne peuvent qu’apporter la réponse de la poésie et de la créativité. Mais peut-être devrions nous commencer par là?

--

Aktuell stellt das Trio seine vierte CD mit dem Titel «Ice Scream» vor. Als die westliche Welt sich endlich der von ihr verursachten Klimakatastrophe bewusst wird, stellen sich viele Fragen: ist es noch möglich, die Tendenz umzukehren? Können wir auf unserer Ebene konkret etwas verändern? Und spielt die Musik dabei irgendeine Rolle?
Das Schweizer Trio 60 Miles hat seinen Namen weder von einem Jahrzehnt, das für den Jazz sicherlich eine Blütezeit war, noch von einem bestimmten Trompeter mit emblematischer Silhouette (unter anderem). Und doch... Und doch ist es Jazz, den uns 60 Miles bietet. Unter anderem. Denn gibt es heutzutage noch einen Jazz, der sich nur auf sich selbst bezieht, der sich nur von seiner eigenen Tradition ernährt? 60 Miles hat sich dafür entschieden, seine eigene Musik zu spielen, die von Parker, Jarrett oder Cohen genauso genährt wird wie von Led Zeppelin, Radiohead oder Beethoven. Eine Musik, die im Schmelztiegel der berühmten Trio-Formel entstanden ist, ohne jedoch deren gängige Codes zu übernehmen.

60 Miles ist seit 2015 auf Tour und hat Europa, China, Japan, Brasilien und Argentinien durchquert. Aktuell stellt das Trio seine vierte CD mit dem Titel «Ice Scream» vor. Als die westliche Welt sich endlich der von ihr verursachten Klimakatastrophe bewusst wird, stellen sich viele Fragen : ist es noch möglich, die Tendenz umzukehren? Können wir auf unserer Ebene konkret etwas verändern? Und spielt die Musik dabei irgendeine Rolle? Auf diese Fragen können die drei Musiker Nicolas Gerber (Klavier), André Hahne (Bass) und Philipp Leibundgut (Schlagzeug) nur die Antwort der Poesie und der Kreativität geben. Aber vielleicht sollten wir genau damit anfangen?

--

Nicolas Gerber - Piano & Rhodes
André Hahne - Bass
Philipp Leibundgut - Drums
Lucien Dubuis - Saxophon

See the official website

Saturday 18 February 2023

Le Singe – Bienne-Biel

  • Doors open at:
    20:00
  • Event starts at:
    21:00
Organized by: Kartellculturel
Share on:
60 Miles + Lucien Dubuis