PETZI COMMUNITY FUND

The cultural sector has been hit hard by the measures taken to prevent the spread of COVID-19 and is going through rough times. In order to help our members, we set up the "Petzi Community Fund", a solidarity fund to support our most affected clubs and festivals. On the Solidarity page you can donate to your favorite club or festival, or to the Petzi Community Fund which will be used to provide quick financial assistance to members most in need. Thank you in advance for your help.

PETZI COMMUNITY FUND

Grand Mother's Funk

Beinahe wäre die helvetische Soul- und Funkgarde ausgestorben! Handwerk verlor an Bedeutung, mit buntem Stilmix auf Plattentellern versuchte man zu retten was zu retten war… Dass die GMF-Dinosaurier der Swiss Funkyness zum Überleben verhülfen, lag auf der Hand – Ehrensache! Nach erfolgreichem Comeback 2017 präsentieren Grand Mother’s Funck nun ein fulminantes Folgewerk.

Am 3. April 2020, mitten im ersten Lockdown, veröffentlichten Grand Mother’s Funck ihr 12. Studioalbum «The Big Pie» und landeten auf Anhieb auf Platz 3 der Schweizer Albumcharts. Die Plattentaufe in der KUFA wurde inzwischen dreimal verschoben, vom 3.4.20 auf den 4.3.22 – Aber wer sagt denn, dass ein Kind gleich nach der Geburt ins Weihwasserbecken geschmissen werden muss!

Die Wegbereiter von «Le Funck Fédéral» haben seit ihrem ersten Auftritt 1992 über 160 Eigenkompositionen veröffentlicht, ihre Kunst stetig verfeinert und sind sich treu geblieben. Die erste CD «Grand Mother’s Funck» schlug 1994 ein wie eine Bombe, und elf weitere sollten über die Jahre folgen. 1996 stürmten GMF mit ihrem zweiten Album «Please Baby Please Baby Baby Baby Please» bereits die US-College Charts, Fanclubs in Japan und auf den Bahamas waren die Folge. Die Single «Call Me» war ein Hit auf DRS3 und katapultierte die Band auf alle grossen Festivalbühnen und in jeden Partykeller der Schweiz und des umliegenden Auslandes. Für das Album «The Proud Egyptian» holten sie Kult-Rapper Akil the MC, den kreativen Kopf von Jurassic 5 aus Los Angeles an Bord, und bestritten mit ihm eine dreijährige Konzerttour. Und von ihrem letzten Album «Take The Money» landeten ausgewählte Tracks auf Samplern des holländischen DJ-Labels «Breakbeat Paradise».

Seit mittlerweile 28 Jahren stöbern GMF im reichen Fundus der afro-amerikanischen Musikgenres und saugen gekonnt alles auf, was ihrem Ziel dient: eine Musik zu schaffen, der es kein Entrinnen gibt. Mit stilistisch bestechender Klarheit verbreiten GMF gute Laune und ziehen tanzfreudige Konzertbesucher in ihren Bann.

Organized by:   KUFA

See the official website

Friday 4 March 2022

KUFA – Lyss

  • Doors open at:
    19:00
  • Event starts at:
    20:00
Share on:
Grand Mother's Funk