Morgenthaler-Röllin-Ruben: Mister Z.

Hommage an Frank Zappa
Das Trio hat ein Album im Geiste des 1993 verstorbenen Idols aufgenommen und überträgt seinen Spass eins zu eins aufs Publikum.

„Zappa liess sich von keinen Schubladen an seiner Kreativität hindern, stellte das Konzentrat aus der einen Musikwelt einer anderen entgegen und forderte unser Hörverhalten heraus wie niemand in seiner Zeit“, outet sich Morgenthaler als glühender Fan des Klanggenies aus Baltimore. Man kann diese zappaeske Herangehensweise freilich nicht studieren oder durch intensive Proben erlernen; man muss sie einfach spüren. Und auch selbst ein bisschen Zappa sein, ein Musikus, der in allen umherfliegenden Sounds, Rhythmen und Stilen stets den Überblick behält.

Morgenthaler, Röllin und Ruben führen ihre Arbeitsgeräte ganz bewusst an musikalische und physische Grenzen und erzeugen so eine hochintensive Klangwelt, die sich nach allen Seiten hin öffnet. So etwas gelingt womöglich nur mit einer unorthodoxen Besetzung wie dieser: Kein Bass, stattdessen Posaune und Gitarre. „Die Herausforderung bestand darin“, erklärt Morgenthaler, „die Stücke so zu konzipieren, dass niemand einen Bass vermisst, dass die Gitarre oder die Posaune diese Aufgabe übernehmen.“ Als Bindeglied sowie als Groovekeeper fungiert das Schlagzeug.

Die einzelnen Stücke bilden den Rohling für die darauffolgende Improvisation, bei der zwar filigran und diszipliniert, aber in jeder Hinsicht vogelfrei zugeht. Sie bedienen sich verschiedener Spielkonzepte, vom Geräusch zum Klang, vom freien Puls zum Groove, von der Stille zur Fülle. Dabei steht es jedem Bandmitglied frei, ob es einfach nur „abrocken“ oder ein verträumtes Klanggebilde aufschichten will.

Concert

Organized by:   Eisenwerk

See the official website

Jan. 22, 2020

Eisenwerk – Frauenfeld

  • Doors open at:
    19:45
  • Concert starts at:
    20:15
Share on:
Morgenthaler-Röllin-Ruben: Mister Z.