PETZI needs you !

The cultural sector has been hit hard by the measures taken to prevent the spread of COVID-19 and is going through rough times. In order to help our members, we set up the "Petzi Community Fund", a solidarity fund to support our most affected clubs and festivals. On the Solidarity page you can donate to your favorite club or festival, or to the Petzi Community Fund which will be used to provide quick financial assistance to members most in need. Thank you in advance for your help.

PETZI COMMUNITY FUND

Saisoneröffnung mit Tim Freitag (CH) & Suma Covjek (CH)

JUHEE! Wir dürfen mit euch, Tim Freitag und Suma Covjek in die Saison starten und selbst ein Juchzer in Grossbuchstaben drückt nicht genug aus, wie sehr wir uns freuen. Die Bühne ist auf- und das Bier kalt gestellt, jetzt fehlt nur noch ihr. Kommt vorbei und tanzt mit uns zu rockigem Indie-Sound und dicken Balkan Beats in die neue Saison rein!



Zwar stehen sie im Frühling ihres Bandlebens, Tim Freitag bespielen jedoch vor allem Herbstliches; verwelkende Beziehungen, gebrochene Herzen, dunkle Wolken am Horizont.

Wer von den Zürchern deswegen düsteren Vollbart-Folk erwartet, wird eines Lauteren belehrt: wenn Songs wie «Another Heart Has Lost Its Place» und «Bruises» ruhig beginnen, dann nur, um dem späteren Saiten-Donnern mehr Anlauf zu lassen. «Baby I’ll Go» hingegen hält sich nicht lange mit einem Vorspiel auf, sondern geht gleich über zu hüftbeschwingter Action, zu tanzbarer Gitarrenmusik, die ihre 60s-Wurzeln nicht verleugnet und moder-nem Indie-Rock die Hand reicht. Das gilt für die meisten Tracks des Männer-Quintetts, welches Gig für Gig das hinbekommt, was vielen Schweizer Bands selten bis nie gelingt: ein fremdes Publikum trotz unbekannter Songs über die volle Showlänge unterhalten und begeistern zu können. Das liegt einerseits am charismatischen und mitunter exzentrischen Frontmann, andererseits an der beeindruckenden Menge Schweiss, die Tim Freitag auf der Bühne vergiessen. Das zeugt von Ehrlichkeit und Spielfreude, wirkt wie ein hochpotentes Aphrodisiakum und spült schlechte Laune und falsche Hemmungen gleich zu Beginn aus dem Club.



DIE SCHWEIZERISCH-BOSNISCH-ALGERISCHE COMBO

Šuma Čovjek räumen mit allen Klischees über klassischen Balkanpop auf. Die zehn Schweizer mit - wie man so schön sagt - «Migrationshintergrund» singen auf Kroatisch, Arabisch, Französisch und Spanisch. Die Sprachen fliessen so harmonisch ineinander, dass man das Gefühl bekommt alle zu verstehen. Das liegt sicher nicht zuletzt an den liebevoll inszenierten Songs, von melancholischen Balladen bis hin zu rhythmischem Balkan-Pop, mit Bläser und Rap. Mit «Mira» gelingt ein politischer Song, der gespickt ist von Lebensfreude und zum Tanzen anregender Rhythmen, die euch auf eine Achterbahn der Sprachenwelten entführen. Der Song steht für eine Grundhaltung und Werte, die für schweizerisch-bosnisch-algerische Combo im Alltag wichtig sind: Offenheit und Respekt.


Aktuelles Programm & Infos zu den Corona-Einlassregeln: www.kiff.ch

Party Indie

Organized by:   KiFF

See the official website

Sept. 4, 2020

KiFF – Aarau

  • Doors open at:
    20:00
  • Event starts at:
    20:30
Share on:
Saisoneröffnung mit Tim Freitag (CH) & Suma Covjek (CH)