Iiro Rantala HEL Trio

Ab CHF 30,00

Kaufe Tickets

Iiro Rantala präsentiert sein neues HEL Trio. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung attestierte ihm „Intelligenz, Humor, viel Sentiment, unvorhersehbare Ideen und feinstes Piano-Handwerk“; Jazz Thing sprach von einem „Naturereignis an den Tasten“. Nach anderthalb Jahrzehnten kehrt der finnische Pianist Iiro Rantala zu seinen Wurzeln zurück.
Es ist das erste Mal seit der Auflösung seiner Kultband Trio Töykeät im Jahr 2008, dass Rantala seine Musik wieder im Format eines klassischen Piano-Trios präsentiert. Mit Trio Töykeät krempelte er ab 1988 die europäische Jazzwelt um und galt neben dem Esbjörn Svensson Trio als das angesagteste Trio des Kontinents. Seit der Auflösung der Gruppe im Jahr 2008 suchte Rantala nach der idealen Formation — eine langjährige Suche, die nun mit dem HEL Trio ein Ende gefunden hat.

Als Mitmusiker stehen ihm dabei zwei kongeniale Improvisateure und Partner zur Seite — zum einen der britische Bassist Conor Chaplin, seines Zeichens Mitglied der mit dem Mercury Prize nominierten Band Dinosaur; zum anderen der schwedisch-norwegische Schlagzeuger Anton Eger — eine der schillerndsten Schlagzeuger-Persönlichkeiten der europäischen Jazzszene. Wohin die musikalische Reise mit dem HEL Trio genau gehen wird, verrät er bislang nicht. Wer Rantala, den klassisch geschulten Meisterpianisten mit dem Schalk im Nacken aber kennt, weiß, dass man von ihm Virtuosität mit eingängiger und nachvollziehbarer Melodik, E-Musik ganz ohne heiligen Ernst und mit jeder Menge überraschenden Wendungen erwarten darf. Kurzweilige und mitreißende Performances zwischen Klassik und Jazz, feurig wie die Hölle (vielleicht deshalb der Name des Trios!) und mit jeder Menge Humor dargeboten sind garantiert. In den letzten Jahren trat Rantala in den unterschiedlichsten Konstellationen auf — solo, mit Streicherensemble, im Duo und Trio mit anderen Pianisten sowie verschiedenen Bandformaten. Seine Rückkehr zum Piano-Trio-Format sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen.
---
Iiro Rantala présente son nouveau HEL Trio. Le quotidien Frankfurter Allgemeine Zeitung a écrit à son sujet: «De l’intelligence, de l’humour, beaucoup d’émotion, des idées imprévisibles et un jeu de piano raffiné.» Et le magazine Jazz thing: «Le pianiste finlandais Iiro Rantala est une force de la nature.» Après quinze ans de pérégrinations, Rantala renoue avec ses racines.
Pour la première fois depuis la dissolution de son groupe culte Trio Töykeät en 2008, Rantala se produit à nouveau en trio piano-basse-batterie. Fondé en 1988, Trio Töykeät avait en son temps chamboulé le monde du jazz européen. A l’instar de l’Esbjörn Svensson Trio, il était considéré comme l’un des meilleurs groupes du genre en Europe. Après la disparition du Trio Töykeät, Rantala a cherché la formation idéale pendant une quinzaine d’années. Et il a fini par la trouver: le HEL Trio.

Au sein de ce nouvel ensemble, il est accompagné par deux improvisateurs hors pair. Il y a d’une part le bassiste britannique Conor Chaplin, membre du groupe Dinosaur, nominé pour le Mercury Prize. Et d’autre part le batteur suédo-norvégien Anton Eger, l'une des personnalités les plus marquantes de la scène jazz européenne. Rantala n’a pas encore dévoilé la nature exacte de la musique du HEL Trio. Mais ceux qui le connaissent peuvent imaginer à quoi elle ressemblera. De formation classique, Rantala est un grand virtuose à l'esprit espiègle qui a un penchant pour les mélodies simples et accrocheuses. Inspiré par la musique classique, il en refuse le côté sérieux et adore surprendre son auditoire. Il faut donc s’attendre à des concerts passionnants à mi-chemin entre le classique et le jazz, des performances d’enfer (d’où peut-être le nom du trio!) pleines d’humour. Ces dernières années, Rantala s'est produit dans les configurations les plus diverses: en solo, avec des cordes, en duo et en trio avec d'autres pianistes ainsi qu’au sein de différents groupes. Ne manquez pas son retour au trio piano-basse-batterie!

Photo: Jari Kivelä

Konzert

Offizielle Website

Freitag 29. März 2024

Le Singe – Bienne-Biel

  • Türöffnung:
    20:00
  • Die Veranstaltung beginnt um:
    21:00
Organisiert von: KartellCulturel
Teilen auf:
Iiro Rantala HEL Trio