PETZI COMMUNITY FUND

Der Kultursektor wurde von den Massnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 hart getroffen und durchlebt harte Zeiten. Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, haben wir den "Petzi Community Fund" eingerichtet, einen Solidaritätsfonds für betroffene Clubs und Festivals. Auf dieser Seite findest du verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, entweder durch eine direkte Spende an deine Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den "Petzi Community Fund". Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für deine Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

Detlef / Support DKÜ

Aus den Trümmern der Kölner Urbaner-Asipop-Bewegung entstand im November
2017 Detlef. Detlef ist der legitime Nachfolger und militante Arm von Supernichts!
Den beiden kongenialen Punkrock-Routiniers Detlef Löber (Schlagzeug, Gesang)
und Detlef Meurer (Gitarre, Gesang) von Supernichts und Knochenfabrik schließt
sich Detlef Damm (Bass, Gesang) von Incoming Leergut an.

Ihr habt die Öko-Eltern in den Funktionsjacken vom Norden mit ihren Blagen satt? Ihr
wolltet schon immer wissen, wie sich Rechtsanwälte lieben? Ihr könnt es kaum
abwarten zu erfahren, wie die vertrackte Situation zwischen Thomas, Nicole und
Markus an der Resterampe ausgeht? Ihr wollt 13 Tonnen Dreck loswerden, laut
BARCLAY JAMES HARVEST! schreien, obwohl ihr die Band gar nicht so gut findet
oder habt einfach nur zu viel geraucht und zu viel getrunken?
Dann ist Detlef genau das Richtige für euch, denn die Kölner setzen mit ihrem
Debütalbum Kaltakquise genau dort an. Eingeprügelt in drei Tagen bei $ire Uwe
Stahl im hippen Berlin-Tempelhof, schleudert das Trio 19 Punkrock-Kracher in die
Menge. Mal gegen die da oben (Altbau), mal Über die da unten (Neulich an der
Resterampe), mal Über sich selber (Ich hab mein Leben optimiert), mal Über Männer
die gern tanzen (Männer die gern tanzen), mal über die, die beim Autofahren
dringend pissen müssen (Scheiße, ich muss pissen) und auch über die Penner die
zu gern rechts abbiegen (Nur die Besten sterben dumm).
Midtempo trifft flotten Melodypunkrock. Hymne trifft 60-Sekunden-Wutanfall. Klar ist
dabei immer: Es muss ein Bruch durch Deutschland gehen! Ein selbstironischer
Bruch!

DKÜ
"Die Welt geht vor die Hunde und selbst das vegane Hundefutter ist nur das kleinere Übel – dkÜ. Fo-Psy-Pu und Weltpessimismus zum tanzen und weitermachen...
Nach dem Erstling «Pilz» sind DKÜ seit neuestem zu dritt und mit neuen Songs am Start."

Konzert

Organisiert von:   Rössli Bar - Verein Restaurant Sous Le Pont

Offizielle Website

Sonntag 5. Juni 2022

Rössli Bar - Verein Restaurant Sous Le Pont – Bern

  • Türöffnung:
    19:00
  • Die Veranstaltung beginnt um:
    19:30
Teilen auf:
Detlef / Support DKÜ