PETZI COMMUNITY FUND

Der Kultursektor wurde von den Massnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 hart getroffen und durchlebt harte Zeiten. Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, haben wir den "Petzi Community Fund" eingerichtet, einen Solidaritätsfonds für betroffene Clubs und Festivals. Auf dieser Seite findest du verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, entweder durch eine direkte Spende an deine Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den "Petzi Community Fund". Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für deine Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

Deconstruct it: waacking and voguing - Décolonisons le dance-floor

DECONSTRUCT IT: WAACKING AND VOGUING
𝐸𝑛 𝑐𝑜𝑙𝑙𝑎𝑏𝑜𝑟𝑎𝑡𝑖𝑜𝑛 𝑚𝑖𝑡 𝐺𝑒𝑛𝑟𝑒 𝑁𝑜𝑐𝑡𝑢𝑟𝑛𝑒

FR
Waacking, voguing, des danses que l’on confond, qu’on pense connaître mais desquelles beaucoup ignorent les origines et les enjeux. Il est temps de déconstruire et réapprendre en valorisant les codes et en reconnaissant les figures fondatrices. Comprendre qu’il s’agit de bien plus que des danses… ce sont des cultures. Nous avons le plaisir et l’honneur d’accueillir des figures internationales de ces différentes cultures le temps d’un week-end. Workshop, table ronde, conférence, un programme qui permettra d’écouter, déconstruire, expérimenter et grandir.

DE
Waacking wie auch Voguing sind weit mehr als Tanzstile - es sind Kulturen: Es ist an der Zeit, die Stile zu dekonstruieren und ihre Codes, Gründerfiguren und Ursprünge kennenzulernen. An diesem Wochenende haben wir das Vergnügen und die Ehre, verschiedenen wichtigen Persönlichkeiten des Waacking und des Voguings bei uns zu begrüssen, und in Workshops, Konferenzen und einem Runden Tisch das Thema zu erforschen.


➡️ 𝐃𝐞́𝐜𝐨𝐥𝐨𝐧𝐢𝐬𝐞𝐫 𝐥𝐞 𝐝𝐚𝐧𝐜𝐞-𝐟𝐥𝐨𝐨𝐫

🇫🇷
Conférence avec Habibitch

« Décoloniser le dancefloor », une conférence-dansée comme outil pour penser les systèmes qui façonnent nos rapports sociaux quotidiens.
Racisme, privilège(s), domination(s), résistance, création, communauté(s), concepts fondamentaux disséqués sous une loupe décoloniale acerbe, mobile, dans une mise en mouvement rythmant la parole.
« Décoloniser le dancefloor », une performance à l’image de son interprète, incarnée, complexe, percutante, drôle, résiliente, engagée, politique.


🇩🇪
Konferenz mit Habibitch

"Decolonising the dancefloor" ist ein Instrument zum Nachdenken über die Systeme, die unsere täglichen sozialen Beziehungen prägen.
Rassismus, Privileg(e), Herrschaft(en), Widerstand, Schöpfung, Gemeinschaft(en) - grundlegende Begriffe, die unter einer bissigen, beweglichen dekolonialen Lupe seziert werden, in einem Kontext von Bewegung, welcher der Sprache Rhythmus verleiht.

"Decolonising the dancefloor", eine Performance nach dem Abbild des Künstlers, verkörpert, komplex, perkussiv, lustig, widerstandsfähig, engagiert, politisch.

------------------------
𝐄𝐧𝐭𝐫𝐞́𝐞 𝐚𝐯𝐞𝐜 𝐜𝐞𝐫𝐭𝐢𝐟𝐢𝐜𝐚𝐭 𝐂𝐨𝐯𝐢𝐝 (𝐕𝐚𝐜𝐜𝐢𝐧𝐞́·𝐞, 𝐭𝐞𝐬𝐭𝐞́𝐞 𝐨𝐮 𝐠𝐮𝐞́𝐫𝐢·𝐞)
Toutes les informations concernant le certificat Covid sont disponibles sur le site internet.

𝐄𝐢𝐧𝐥𝐚𝐬𝐬 𝐦𝐢𝐭 𝐂𝐨𝐯𝐢𝐝-𝐙𝐞𝐫𝐭𝐢𝐟𝐢𝐤𝐚𝐭 (𝐠𝐞𝐧𝐞𝐬𝐞𝐧, 𝐠𝐞𝐢𝐦𝐩𝐟𝐭, 𝐠𝐞𝐭𝐞𝐬𝐭𝐞𝐭)
Alle Informationen zum Covid-Zertifikat findet ihr auf der Website.

Organisiert von:   Fri-Son

Offizielle Website

Samstag 27. November 2021

Fri-Son – Fribourg

  • Türöffnung:
    17:00
  • Die Veranstaltung beginnt um:
    17:00
Teilen auf:
Deconstruct it: waacking and voguing - Décolonisons le dance-floor