PETZI COMMUNITY FUND

Der Kultursektor wurde von den Massnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 hart getroffen und durchlebt harte Zeiten. Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, haben wir den "Petzi Community Fund" eingerichtet, einen Solidaritätsfonds für betroffene Clubs und Festivals. Auf dieser Seite findest du verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, entweder durch eine direkte Spende an deine Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den "Petzi Community Fund". Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für deine Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

ANTIRACUPFESTIVAL 2021: Akne Kid Joe, Finna, Choked By Gum & Burning Fuses

Ab CHF 25,00

Kaufe Tickets

Nachdem es im Jahr 2020 aus bekannten Gründen nicht stattfand, kommt es 2021 wieder: Das Antiracupfestival im Dachstock der Reitschule. Als Headliner dabei sind dieses Jahr AKNE KID JOE, welche Ende August 2021 ihr drittes Studioalbum mit dem Ironischen Titel "Die Jungs von Akne Kid Joe" auf Kidnap Records veröffentlichen. Musikalisch halten sie den Punk hoch, zelebrieren aber gleichzeitig seinen Tod und schmücken ihre Musik mit einer individuellen Note. Ebenfalls aus dem Hause Audiolith kommt die feministische Rapperin FINNA. Die grinsende Rebellin betreibt seit  Anfang an queerfeministisches Empowerment, wie sie mit den Songs "Overscheiss" und "Stay Soft" zeigt. Aus Süddeutschland kommen die Alt-Punker mit neuer Band: CHOKED BY GUM - Sie haben im Mai 2021 ihr Debüt-Album "Die Richtung Stimmt" herausgegeben. Was heraussticht ist, dass die Band auf Deutsch sowie Englisch singt, der Musikstil bleibt bei den Sprachen jedoch der gleiche. Den Abend eröffnen wird die Grunge Band BURNING FUSES aus Bern, auch sie haben im Sommer 2021 ein Album herausgebracht, dieses trägt den Namen "Breathe" - Atem wird man auch vor der Bühne brauchen wenn sie loslegen.

Da der Antiracup Bern 2020 und 2021 nicht stattfinden konnte, wird der Gewinn des Festivals an Open Borders Caravan Bern gespendet.

Einlass nur mit gültigem Covid-Zertifikat: Weitere Infos: wwww.dachstock.ch/zertifikat

Festival Punk Rap

Organisiert von:   Dachstock

Offizielle Website

2. Oktober 2021

Dachstock – Bern

  • Türöffnung:
    20:00
  • Die Veranstaltung beginnt um:
    21:00
Teilen auf:
ANTIRACUPFESTIVAL 2021: Akne Kid Joe, Finna, Choked By Gum & Burning Fuses

AKNE KID JOE

AKNE KID JOE sind der picklige kleine Scheißer aus der ersten Reihe und allergisch auf voll viel, v.A. auf „Summer of 69“ von Bryan Adams. Mukke zwischen dilettantischem Schrammelpunk, NDW und Classic-Rock. Textlich zwischen Kartoffelstampfer, Shitstorm und Traumabewältigung. Nach der Bandgründung im Winter 2016 war sich das Nürnberger Quartett einig: erstmal 1,5 Jahre proben bevor man sich auf eine Bühne traut. Durch Zufall aber wurde ein Handymitschnitt aus der ersten Probe zum viralen Erfolg und die Band konnte dem Druck des Marktes nicht länger standhalten. Völlig größenwahnsinnig veröffentlichten die Dilettantenpunks ihre Debut-EP „haste nich gesehn!“ am Tag des ersten Konzertes der Bandgeschichte im April 2017. Im Herbst 2018 folgte der erste Long-Player „Karate Kid Joe“ via Kidnap Music. In diesem musikgewordenen schlechten Wortspiel in trashiger Fernost- Optik wurden diverse Feindbildstereotype (Kartoffeln, Hippies, Poetry Slam) der Reihe nach abgeackert. Dutzende Konzerte – von Hinterland-AZ bis Großraumdiskothek – später, releasten AKJ im April 2020 mit „Die große Palmöllüge“ ihr Album Numero 2. Das bunte Potpourri aus Vaterlandsverrat, Verschwörungstheorie, Saufen & Liebeskummer wurde von Fanzine bis Feuilleton beklatscht und schaffte es sogar in die Top 30 der deutschen Albumcharts lol.
Live können AKNE KID JOE vor allem eines: mit dem Mittelfinger auf andere zeigen. 70% Wut, 20% Sarkasmus & 10% Pyrotechnik. Insgesamt macht das aber auch total Spaß und man kann mitgrölen, tanzen und am Ende auch mit seinem Mittelfinger auf andere zeigen.

FINNA

Liebe, Wut, Rotz und Glitzer treffen auf klare Statements und queerfeministisches Empowerment.
Rapperin Finna ist eine grinsende Rebellin mit Riesenstimme, die sich für sexuelle Selbstbestimmung, gegen Homophobie und Bodyshaming stark macht. Eine Powerfrau, die durch starke Softness und bestechende Ehrlichkeit nicht nur auffällt, sondern sich als bleibender Eindruck in die Herzen spielt.

Finna ist Solo oder auch als Teil des neuen feministischen Hip Hop Kollektivs Fe*Male Treasure auf unzähligen Bühnen live unterwegs und schlägt auch über die Zecken-Rap-Sphäre Alarm.

Willkommen in einer Welt, in der “Overscheiß” ein empowerndes Lebensgefühl, Musik noch Politik und “Cool” immer zu kalt ist.
Der „Traum vom Leben“ rückt hier immer näher.

CHOKED BY GUM

Wenn das Quartett in klassischer Besetzung seine Songs voller Wut und Verzweiflung über die Geschicke der Welt mit viel Wortwitz nach draußen schmettert, bleibt kein Auge trocken. Es entstehen anmaßend eingängige, tiefsinnig proletenhafte und teuflisch brachiale Würmer im Ohr, die Spaß machen, ins Auge gehen und dabei wunderbar charmant daherkommen.
Auch live ein Fest voller anarchischem Wahnsinn. Seit 2015 tourt Choked by Gum in Deutschland und der Schweiz durch die Lande und bringt dabei alles, von der kleinen Hafenkneipe, über selbstverwaltete Zentren bis hin zu Festivals in einer energiegeladenen, ziemlich schrägen Liveshow zum Beben. Tanzen und Punkrock: hier entlang!

BURNING FUSES

Ende der 90er-Jahre tauchte in der Berner Untergrundszene zum ersten Mal der Name Burning Fuses auf. Vier Jungs gründeten am Ende ihrer Schulzeit eine Grunge-Band. Von nun an erglühten Turnhallen, Keller und Garagen regelmässig unter den Klängen der verzerrten Gitarren und hinterließen legendäre Erinnerungen in den Köpfen der Menschen. Das Beste daran: Obwohl die Sicherungen schon lange durchgebrannt sind, brennt die Lunte noch immer, und wie! Nach etlichen Wechseln in der Band erblickte im Jahr 2012 mit „International Trash Show“ ihr Debüt Album das Licht der Welt. Vier Jahre später brachten sie dann den zweiten Long Player Namens „Terrible Night“ unter die Leute. Mit diesem Album gingen sie auch auf zwei Osteuropa Touren, vor allem in Tschechien und Polen.

Am 11.06.2021 erschien mit „Breathe“ das dritte Studioalbum der Berner Grunger. Ab sofort können über den Onlineshop limitierte CDs und LPs vorbestellt werden.
Was früher nur Lärm war, wurde allmählich zu organisiertem Lärm. Das mittlerweile als Trio auftretende Gespann, blieb jedoch ihrem Sound immer treu. Auf wilde Punk Riffs, schweren Stoner Bass und dreckigen Grunge, soll man sich gefasst machen, wenn man sich auf den Sound von Burning Fuses einlässt. Die Texte handeln meist von Selbstzerstörung oder Wut gegenüber gewissen Leuten und Gruppierungen.
Wer an ein Konzert von Burning Fuses geht, sollte seine Ohropax bereithalten. Denn es wird laut und wild. Man weiss nie, was sich die Jungs wieder ausgedacht haben. Es wird garantiert ein Erlebnis. Wem es nicht gefällt, soll zu Hause bleiben. Wem aber es gefällt, ist und bleibt vom Burning Fuses-Fieber angesteckt.