Familienkonzert: Kummerbuben & Das Apokalypse-Orchester (CH)

Nachdem die Kummerbuben im Sommer 2018 in der Dampfzentrale mit dem 80-köpfigen Sinfonieorchester Variation für ihr Programm «Itz mau Apokalypse» zusammenspannten, geben sie nun in reduzierter Formation aus vier Streicher*innen und drei Bläser*innen bei bee-flat die Premiere ihrer neuen Tour. Die die klassischen Instrumente hüllen den unvergleichlichen, kummerbubschen Mundartock, der sich stets nah am rabenschwarzen Abgrund bewegt, in ein vielfarbiges Gewand. Ein wuchtiges und lustvolles Konzerterlebnis.

Aktuelles Album: «Krabat» (2018, Kubu Records)

Simon Jäggi (Stimme), Moritz Alfons (Gitarre), Urs Gilgen (Gitarre, Banjo, Mandoline), Higi Bigler (Kontrabass, Saxfon, Bassklarinette), Tobi Heim (Schlagzeug), Delphine Granges (Geige), Susanna Fini (Geige), Ruggero Pucci (Bratsche), Antonio Serrano Perez (Cello), Martina Hunziker (Klarinette), Manuel Nägeli (Posaune), Cornelius Wegelin (Trompete)

Organisiert von:   bee-flat im PROGR

Offizielle Website

19. Januar 2020

Turnhalle – Bern

  • Türöffnung:
    15:00
  • Konzertbeginn:
    15:30
Teilen auf:
Familienkonzert: Kummerbuben & Das Apokalypse-Orchester (CH)