PETZI needs you !

Als Folge der Präventivmassnahmen bezüglich COVID-19 wurden alle von März bis Sommer geplanten Konzerte und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Auch viele Veranstaltungen und Festivals sind bis zum Herbst oder noch länger betroffen.Um seinen Mitgliedern, die von dieser Situation sehr stark betroffen sind, zu helfen, richten wir den "Petzi Community Fund" ein, einen Solidaritätsfonds für betroffene Vereine und Festivals. Auf dieser Seite findet ihr verschiedene Möglichkeiten, die Petzi-Mitglieder zu unterstützen, und zwar entweder durch eine direkte Spende an eure Lieblingsclubs oder Festivals, oder durch eine Spende an den Petzi Community Fund. Dieser ist dafür da, Mitgliedern in besonders akuter finanzieller Not schnell helfen zu können. Danke für ihre Unterstützung.

PETZI COMMUNITY FUND

PTK (DE) I Gaskessel Bern

Wofür PTK steht ist schnell ausgemacht: Widerstand. Rebellion. Antihaltung. Allerdings niemals ohne Grund! Geboren in Berlin Kreuzberg wuchs er zwischen den verschiedensten Kulturen und Millieus auf, so wie es wahrscheinlich an keinem anderen Ort möglich ist. Die Eltern ehemaliger Hausbesetzer, die seiner Freunde Gastarbeiter.
Von klein auf mit den sozialen Missständen und gesellschaftlichen Problemen innerhalb des Bezirks konfrontiert, entwickelte PTK schnell ein reflektiertes Bewusstsein gegenüber seiner täglichen Realität, anstatt sich wie viele seiner Freunde in den Strudel aus Kriminalität und Perspektivlosigkeit mitreissen zu lassen.
Musik ist seine Antwort auf die herrschenden Verhältnisse. Verschiedenste Formen sozialer Ungerechtigkeit, die Suche nach der eigenen Identität und vor allem Unzufriedenheit sind dabei immer wiederkehrende Elemente. Seine Vorstellungen von Werten und Moral setzt er gesellschaftlichen Zwängen wie unserem krampfhaften Konsumverhalten und der Vergötterung des Geldes entgegen.
Trotz aller Aufrufe zum Widerstand sieht sich PTK nicht als politischen Rapper, sondern vielmehr als Beobachter und Berichterstatter der Realität, die ihn umgibt. Was ihn nicht daran hindert, mit mehr Wut im Bauch an den Start zu gehen als viele seiner Kollegen. Neben seiner Solo-Rap Karriere ist er Mitglied bei der AntiNational Embassy, einem Bandprojekt, das sich beim Kampf um Flüchtlingsrechte gegründet hat.

Eintritt mit Echtpelz verboten

Konzert Hip-Hop Rap

Organisiert von:   Gaskessel

Offizielle Website

29. November 2019

Gaskessel – Bern

  • Türöffnung:
    21:00
  • Konzertbeginn:
    22:00
Teilen auf:
PTK (DE) I Gaskessel Bern