Voodoo Jürgens (AT) + Support (TBD)

Der neue Star des Wienerlieds („Deutschlandfunk“), The King of Wienerisch („DIE ZEIT“): Voodoo Jürgens kehrt nach dem Debüt „Ansa Woar“ 2020 mit neuem Album und neuen schwarzhumorigen Texten in den Bogen zurück. Im Oktober 2017 hat uns die Numero uno der A-Charts, der Dylan, Cohen und Waits, aber auch Ambross, Danzer und Hirsch mag und von konstruierten Sprachen wie der „Nadsat“ aus Clockwork Orange inspiriert ist, mit einer Extraladung unscheinheiligem Vergnügen eingedeckt. Inzwischen sitzen wir aber schon lange wieder auf dem Trockenen und freuen uns deshalb wie „deppert“, dass Geige, Kontrabass und Tschabums sowie die bodenständige Wiener Wirtshausatmosphäre wiederkehren. Also hereinspaziert zum zweiten Akt mit dem ehemaligen Friedhofsgärtner und schlaksigen Strizzi, der Vokuhila, augebeulte Hosen und 70er-Hemd zur Show trägt, mit Chuzpe und Widerspenstigkeit „seine eigene Suppen“ kocht und somit uns allen eine weitere Runde zwischen Grössenwahn, Schnaps und Gosse spendiert.

https://www.facebook.com/Krachmandlorchester/

Organisiert von:   Bogen F

Offizielle Website

22. Januar 2020

Bogen F – Zürich

  • Türöffnung:
    19:45
  • Konzertbeginn:
    21:00
Teilen auf:
Voodoo Jürgens (AT) + Support (TBD)