PETZI needs you !

Suite aux mesures de prévention concernant le COVID-19, tous les concerts et événements programmés jusqu’au 30 avril ont été annulés ou reportés. Afin de venir en aide à ses membres qui sont très durement atteints par cette situation, Petzi met en place le "Petzi Community Fund ", un fonds de solidarité pour les clubs et festivals touchés. Vous trouverez sur cette page les différentes façons de contribuer, soit par un don direct auprès de vos clubs ou festivals préférés, soit par un don au Petzi Community Fund qui servira à venir en aide rapidement aux structures en plus grande difficulté financière. Merci d’avance de votre soutien.

PETZI COMMUNITY FUND

Sarah Chaksad SONGLINES

Vom Grossen zum Kleineren, vom Orchester zum Septett: Die in Basel lebende Saxophonistin Sarah Chaksad, 1983 in Wohlen geboren, geht einen eher ungewöhnlichen Weg. Nachdem sie sowohl mit ihrem 16-köpfigen Orchestra als auch mit dem aus 15 Ladies bestehenden "International Female Musicians Collectiv IFMC" als Leaderin und mit eigenen Kompositionen für Aufsehen gesorgt hat, versammelt sie nun zwei Musikerinnen und vier Musiker um sich – eine Band mit herausragenden und auf internationalen Bühnen bekannten Persönlichkeiten.


Mit Hildegunn Øiseth ist die norwegische Trompeterin aus dem IFMC mit von der Partie, die jedem Sound – nicht zuletzt mit dem aussergewöhnlichen Ziegenhorn – eine ganz besondere Note verleiht. Lisette Spinnler zählt zu den renommiertesten Vokalkünstlerinnen der Schweiz, deren besonderes Talent in der spontanen, lustvoll-überschwänglichen Improvisation liegt. Der österreichische, aus dem Tirol stammende Saxophonist Christoph "Pepe" Auer ist Hans-Koller-Preisträger, hat in Basel studiert und spielt hier die markante Bassklarinette. Ebenfalls Österreicher und mit Studium in Basel ist Marc Mezgolits, der als Bass-Gitarrist für die Focusyear Band 19 nominiert wurde und mit seinem Instrument viel dazu beiträgt, dass der Sound so frisch und geradezu hipp klingt. Am Piano sitzt der geniale, auch rhythmisch ungemein wirksame, eigenständige und kosmopolitische Malcolm Braff und am Schlagzeug der äusserst vielseitige Gregor Hilbe, der auch in ethnomusikalischen und elektronischen Projekten daheim ist. Während Braff – wie Spinnler – in Basel zu den Dozenten am Jazzcampus gehört, hat Hilbe inzwischen von dort nach Zürich gewechselt und leitet im ZHdK-Departement Musik den Bereich "Jazz und Pop".


Sarah Chaksad schreibt powervolle und gleichzeitig gefühlsbetonte Musik. Dies gilt sowohl für die neuen Kompositionen. Im kleineren Format und durch die ausgewählten Musikerinnen und Musiker erhalten ihre Stücke nochmals einen zusätzlichen Esprit, noch mehr Dringlichkeit, gesteigerte Lust und Intensität. Hier, wo die Individualität eine wesentlich grössere Rolle spielt und ausgeprägter zur Geltung kommt als im Orchester, in den Verwandlungen, die ihre Stücke durch diese prägenden Persönlichkeiten erfahren, bekommt Sarah Chaksads Musik Flügel: rhythmisch, melodiös und in ihren überraschenden Wendungen und Kombinationen.



SARAH CHAKSAD - as, ss, comp

HILDEGUNN ØISETH - tp, goat horn

LISETTE SPINNLER - voc

PEPE AUAER - bcl

MALCOLM BRAFF - p

MARC MEZGOLITS - bg

GREGOR HILBE - dr

Organisé par:   Le Singe

Voir site officiel

8 novembre 2019

Le Singe – Bienne-Biel

  • Ouverture des portes à
    20:00
  • Début du concert à
    21:00
Partager sur:
Sarah Chaksad SONGLINES