LOW (US) & Support: Nadine Khouri (UK)

Im November 2013 waren sie das letzte Mal im Bogen und beglückten uns mit einem grossartigen Konzert: Low aus Minnesota. Seit 1993 Wegbereiter des Subgenres Slowcore – as low as possible – im Sinne von tiefgreifend, in sich verharrend, sakral. Das Mormonenehepaar Alan Sparhawk und Mimi Parker sowie der Bassist Steve Garrington erforschen unablässig die musikalischen Ränder von Licht und Dunkelheit und erklären dabei den Weg zum Ziel. Das aktuelle Album „Ones and Sixes“ (2015) führt eindrücklich vor, wie man die Jahrzehnte als Band namens Low überdauert. Mit gespannter Ruhe, die auf eine souveräne Art auch eine mystische Benommenheit ausstrahlt, da die Weisheit mit dem Alter kommt. Die Magazine „Rolling Stone“ und „Mojo“ streckten beide Daumen nach oben und bezeichneten dieses 11. Werk als eines der beeindruckendsten Alben in Lows bisheriger Laufbahn. Freuen wir also auf göttliche Harmonien, zweistimmigen Gesang und kernige klangliche Krönungen. Immer weiter, immer tiefer, immer nah bei sich.

Nadine Khouri, die in Beirut aufgewachsen ist und heute in London lebt, erschafft ihr ganz eigenes musikalisches Universum und konnte dabei in der Vergangenheit immer auf die Hilfe von
PJ-Harvey-Produzent John Parish zählen. Die deutsche Spex schwärmt: „Khouris warme, mitunter arabisch tremolierende Stimme schwebt über allem, die Musik ein farblich perfekt abgestimmtes Passepartout, eine sich symbiotisch um die Schultern legende samtene Stola.“ Weitgereist, tief verwurzelt.

https://www.chairkickers.com/
http://www.nadinekhouri.com/

Organisé par:   Bogen F

Voir site officiel

6 octobre 2018

Bogen F – Zürich

  • Ouverture des portes à
    19:45
  • Début du concert à
    21:00
Partager sur:
LOW (US) & Support: Nadine Khouri (UK)