Puts Marie - Venue / Tour 2018

Price starting at CHF 26.00

Get tickets

Stell dir vor: Untergehende Sonne, flaches Licht, im kaputten Rom von Übermorgen. Halbzerfallene Renaissancebauten und trotzdem so schön wie noch nie, eine Stadt dem Halbdunkeln und so hell wie noch nie. PUTS MARIE, PUTS MARIE –
undurchsichtig, unnahbar. Eine rauschende, flirrende Idee von wie das klingen sollte – viel Rauch, viel Krach, viel Drama, und lassen nicht bloss die Gebrochenen das Licht durchscheinen?
PUTS MARIE, PUTS MARIE –
Lasst uns die Brunnen mit den besten Tropfen aller Zeiten füllen, lasst uns mit dem edelsten Tscharas alle Gotteshäuser beweihräuchern und in den sterilen Laboratorien der Technokraten das reinste Acid synthetisieren. Und dann lass uns riechen, lass uns schnaufen, lass uns leben.
Lass uns lieben. PUTS MARIE, PUTS MARIE –
Auf Clubtour mit ihrem neuen und lang ersehnten Album, die Band mit dem abgründigsten und erdeschönsten Soul der Stunde und bitter, bitter nötig – PUTS MARIE. (txt:üd)

Organized by:   Dachstock

See the official website

Dec. 14, 2018

Dachstock – Bern

  • Doors open at:
    21:00
  • Concert starts at:
    22:00
Share on:
Puts Marie - Venue / Tour 2018

Puts Marie

Presque deux ans. Moins si l’on compte les piqûres de rappel. Lausanne et Zürich fin 2017, quelques concerts clandestins, des échappées solitaires sous le projet Mister Milano... Qu’importe. Trop peu pour refermer le gouffre ardent que Puts Marie a ouvert avec Masoch I- II, premier album révélateur sorti en 2015. Toujours solidement harnachés à leurs délires fiévreux de rock et de soul, les cinq Biennois annoncent enfin leur grand retour avec une tournée suisse et un successeur pour fin septembre. Enregistré par Peter Deimel au Black Box Studio et mixé aux Etats-Unis par l'inévitable Jeff Saltzman, ce nouvel album annonce la fin d'une longue attente pour les âmes assoiffées de la poésie exaltante de Max Usata et sa bande. Et les autres à venir...

Visit Puts Marie's official website

PAMELA MENDEZ Duo

Noch ist Pamela Méndez der Berner Geheimtipp aus dem musikalischen Untergrund. Zeit, dass sich das ändert: Denn die Sängerin ist mit einer Stimme gesegnet, der man sich schwer entziehen kann. In ihren Texten gelingt es ihr, Gesellschaftliches zu hinterfragen, ohne mit dem Finger zu zeigen. Konstruktiv dekonstruierend. Die Berner Zeitung attestiert ihr eine «unglaubliche Präsenz» und für Ane Hebeisen, Der Bund ist die Künstlerin «nie anbiedernd und doch direkt ins Herz zielend». So klingt zeitgenössischer Art-Pop, der musikalisch hochstehend, tiefgründig und immer wieder auch tanzbar ist – konfrontativ und trotzdem lustvoll. Lineup: Pamela Méndez: E-Gitarre, Voice, Drum Computer Pascal Eugster: Bass

Visit PAMELA MENDEZ Duo's official website