Winterfestival Wolhusen 2018

Price starting at CHF 38.00

Get tickets

Ein hochkarätiges Line Up, das tropische Ambiente und die exotische Festivalküche garantieren auch beim dritten Winterfestival im Tropenhaus einzigartiges Festivalerlebnis. Mit dabei sind u.a. CRIMER, AL PRIDE, JESSIQUOI, PABLO NOUVELLE und HERMANN am Samstag sowie GIGI MOTO am Sonntag. Die prämierte Küche des Tropenhaus-Restaurants Mahoi bietet während der gesamten Festivaldauer diverse exotische Leckereien.

Das Tropenhaus befindet sich unweit dem Kantonsspital und ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Am Samstagabend ist zwischen Bahnhof Wolhusen und Tropenhaus ein Shuttlebus im Einsatz. Parkmöglichkeiten beim Kantonsspital.

Organized by: Winterfestival Wolhusen

See the official website

March 10, 2018 - March 11, 2018

Winterfestival Wolhusen 2018
Samstag

Winterfestival Wolhusen

Doors open at
18:00

Concert starts at
18:30

Crimer

Wenn das Licht die rostende Discokugel trifft und sich grüne Laserherzen ihren Weg durch den nebligen Raum bahnen, dann überlässt man die Bühne am besten CRIMER. Mit seiner epochalen Stimme zieht er das Publikum in den Bann, kettet es an brachiale Beats und lässt allesamt im Chorus mitbeben. CRIMER ist DIE Entdeckung im 2017. Zuerst schlug seine Debüt-Single „Brotherlove“ ein wie eine Bombe, dann war er der gefeierte neue Star des Festival-Sommers. Egal wo CRIMER hinfährt, begeistert er mit seinem 80s-Discopop Jung und Alt. Neulich war in der Gratiszeitung 20 Minuten über ihn zu lesen: „Dass Alex Frei, wie er mit bürgerlichem Namen heisst, aus dem Rheintal kommt, hielten viele für einen schlechten Scherz. Doch CRIMERS Musik ist alles andere als ein Scherz, sondern Schweizer Sound auf internationalem Niveau – auch seine Dance-Moves hätten einen Oscar verdient.“ Im Februar startet CRIMER mit seiner Band in die „Leave Me Baby“-Tour und macht fürs Winterfestival Halt im Tropenhaus. Bühne frei!

Visit Crimer's official website

Al Pride

Dass AL PRIDE ein Händchen für perfekte Pop-Songs haben, bewiesen die Badener bereits mit ihrem Debüt-Album „Hello Blue Light“. Ab Anfang 2012 sorgte die Band um Nico Schulthess und Astrid Füllemann damit von Null auf Hundert für Furore und spielte unter anderem am Gurtenfestival gross auf. Ein Jahr später folgte „Another Color“ und letztes Jahr „Havallara“. Ihr Drittling, getauft nach der südschwedischen Küstenstadt, in die sich die fünfköpfige Band über Wochen zurückzog, um am Album zu arbeiten, ist ein starkes Stück Musik von internationalem Format. AL PRIDE klingen darauf immer erfrischend, mal rau, hie und da kantig, auch mal sphärisch und mit starken Stimmungen. Das eigentlich Grossartige an AL PRIDE sind aber ihre Live-Shows: Geprägt von Charisma, grosser Energie und noch mehr Bühnenpräsenz hat die Band in den vergangenen Jahren viel frischen Wind in die Schweizer Konzerthäuser gebracht und überall lachende Gesichter hinterlassen. Das wird im Tropenhaus nicht anders sein.

Visit Al Pride's official website

Hermann

Das Luzerner Trio HERMANN - bestehend aus Hannes Herger, Jonathan Winkler (beide Ex-Flink) und Dani Hug (Ex-Dans La Tente) - spielt Ace Pop: Minimal-Mundart mit analogen Synthie-Sounds, surfigen Rock-Gitarren und stoischen Beats, die herzschlaggleich den Hörer zum Mitwippen und -tanzen animieren. Für letztere ist der Rhythm Ace zuständig, ein 50-jähriger Drumcomputer der ersten Generation, der anfänglich – nach dem Ausstieg des Schlagzeugers – als Notlösung gedacht war, aber rasch die Rolle als blosser Taktgeber hinter sich liess und zentrales musikalisches Element der Band wurde. Mit seinen minimalen Rhythmen und dem warmen, analogen Klang liefert er das ideale Gerüst für Texte, die Ausflüge ins Politische, Alltagsphilosophische und Absurde unternehmen. Spätestens seit HERMANN im Oktober in der Late Night-Sendung von Dominic Deville aufgetreten sind, kennt man die Luzerner und ihre stimmungsvolle, punktgenaue Musik bis weit über die Kantonsgrenzen hinaus. Eine Bereicherung für das Winterfestival Wolhusen, keine Frage.

Visit Hermann's official website

Jessiquoi

JESSIQUOI kommt aus Bern, macht Beats irgendwo zwischen Electronica, World und Rap und betritt die Bühne mit leuchtend dekoriertem Leiterwagen. Vollgestopft ist dieser mit allerhand elektronischen Geräten, asiatischen Momentos und einer Konghou, einer chinesischen Harfe. Was aus der kreativen Ansammlung von Sound- und Lichteffekten resultiert ist nicht nur einzigartige Konzertunterhaltung, sondern audiovisuelles Gesamterlebnis jenseits aller Konformität. JESSIQUOI kommt daher wie eine Göttin im Neonlicht: Sie tanzt, singt, zelebriert und bedient virtuos die verschiedenen Geräte. Dass dies kein Irrwitz ist, bewies sie bereits mehrfach, beispielsweise vor begeistertem Anhang am Gurtenfestival und am Zürich Openair. Ihr Auftritt auf der Kinobühne des Winterfestivals wird dies einmal mehr unter Beweis stellen.

Visit Jessiquoi's official website

PABLO NOUVELLE

Der Soundtüftler PABLO NOUVELLE hat die vergangenen Jahre bis weit über die Landesgrenzen hinaus auf sich aufmerksam gemacht. Sein Gemisch aus Soul, Hip-Hop und Electronica ist unverkennbar, das letzte Album «All I Need» überzeugte sämtliche Kritiker. Auf Spotify und YouTube wurden viele seiner Songs weit über eine Million Mal gespielt – Spitzenwerte für Schweizer Musikschaffende. Die Basis von PABLO NOUVELLES Musik bilden selbst produzierte Samples und Beats. Darüber schillern die Stimmen verschiedenster Gast-Sängerinnen und -Sänger wie James Gruntz und Lulu James. Der Sound, der daraus resultiert, ist sphärisch, stimmungsvoll und tanzbar zugleich. Mit neuem Material kehrt PABLO NOUVELLE im Frühling 2018 auf die Konzertbühnen zurück. Begleitet wird er wie zuletzt von den beiden Ausnahmemusikern Mario Hänni (Rio, Jon Hood, Hanreti, Trio Heinz Herbert) und Simon Borer (Long Tall Jefferson). Bei PABLO NOUVELLE kennt Kreativität kennt keine Grenzen!

Visit PABLO NOUVELLE's official website
Sonntag

Winterfestival Wolhusen

Doors open at
16:30

Concert starts at
18:00

Gigi Moto

Ihr erstes Konzert spielten GIGI MOTO 1993, spätestens mit ihrem dritten Album „Superstar“ gelang ihnen im Jahr 2000 der nationale Durchbruch. Seither hat sich die Band in der Schweizer Musiklandschaft etabliert und produzierte fleissig und frei vom Druck, sich musikalisch festzulegen und kommerziell erfolgreich zu sein, weitere fünf Alben. Pünktlich zum Winterfestival 2018 erscheint nun ihr insgesamt neuntes Werk. Die neuen Songs sind stets zärtlich, manchmal frech und etwas bluesiger als zuletzt. Allesamt zeugen sie aber von der melancholischen Zufriedenheit, welche die Band in all den Jahren erlangt hat. Im Tropenhaus gastieren GIGI MOTO zum Abschluss des Festivals am frühen Sonntagabend als Trio: Begleitet werden Leadsängerin Gigi und Ausnahmegitarrist Jean-Pierre von Dach von Roland Sumi (Bass, Akkordeon). Die Bedingungen für einen musikalischen Leckerbissen könnten nicht besser sein.

Visit Gigi Moto's official website