Moscow Beatballs | Get The Cat

Eröffnung des Bluesfestivals Frauenfeld mit 2 Bands: Die «Moscow Beatballs» betreten mit ihrem Blues’n’Billy erstmals Schweizer Boden, und «Get The Cat» aus dem Ruhrgebiet zelebrieren ihren eigenen Blues-Mix.

Moscow Beatballs

Die russische Band arbeitet mit dem Prisma der Zeit und dem russischen Humor, um damit eine Art Musikrestauration zu betreiben. Sie nimmt Altbekanntes und rückt ihm mit dem ganzen technischen Arsenal des modernen Blues'n'Billy zu Leibe. Die Musiker von «Moscow Beatballs» kennen die Geschichte. Sie machen sich alles zunutze, was ihnen gefällt, vermischen verschiedene Genres zu etwas Neuem und geben ihm ein Retro-Timbre. (Die Band sei allen Freundinnen und Freunden der «Stray Cats» ans Herz gelegt).

Yury Krivoshein – guitar
Timur Popovkin – bass-balalaika
Arnautov Sergey – vocal, drums

Get The Cat

aus dem Grossraum Köln spielen 100 % Eigenkompositionen. So entsteht Überraschendes, wenn sie die Verwandtschaft aus Soul und Rock’n’Roll, unter Vorsitz von Stammvater Blues, an einem Tisch versammelt. Das Quartett präsentiert sich als moderne Bluesband des 21. Jahrhunderts und gleichzeitig traditionell, steckt voller Überraschungen und spielt sich doch auf vertraute Weise direkt ins Herz der Liebhaber*innen der blauen Töne.



Melanie Bartsch – vocals
Jens Filser – guitar
Till Brandt – bass, vocals
Bernd Oppel – drums

Festival Blues

Organizzato da:   Eisenwerk

Vedere la web ufficiale

16 Marzo 2019

Eisenwerk – Frauenfeld

  • Le porte aprono a:
    19:30
  • Il concerto comincia a:
    20:30
Pubblica su:
Moscow Beatballs | Get The Cat