Tatts For Pets

Zum Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/169401817200271/

Alle Jahre wieder: Bereits zum fünften Mal treffen tierfreundliche Tattoo-Liebhaber beim Tatts for Pets auf stech- und spendenfreudige Tätowierer aus aller Welt, die ihnen Porträts ihrer animalischen Wegbegleiter oder andere gewünschte Motive für den guten Zweck auf der Haut verewigen.
Organisiert wird das Event von seinen beiden sympathischen und hoch motivierten Gründerinnen Grazia und Dania und dem Tattoostudio BlackCat aus Schwerzenbach. Erneut haben sie alle Hebel in Bewegung gesetzt, um eine farbenfrohe Mischung von unterschiedlichsten Hautkünstlern ins Gasi zu locken. Der Gewinn aus den frisch gestochenen Tattoos und den sonstigen Spenden kommt auch dieses Jahr wieder zwei verschiedenen Schweizer Tierschutz-Organisationen zugute:
Die Hälfte der Einnahmen gehen an den Lebenshof Hof Narr in Egg ZH, auf dem 7 Hunde, 2 Katzen, 3 Schweine, 7 Geissen, 10 Pferde, 8 Enten, 4 Hasen und 50 Hühner ihr Für-immer-Zuhause gefunden haben. Zum Narren-Bund zählt ausserdem auch der Hof ZuKUHnft in Wald mit seinen 63 Kühen.
Die zweite Hälfte geht an die gemeinnützige, anerkannte Tierschutzorganisation Pfotenhilfe Mogli, die sich unter anderem für Strassenhunde und -katzen in Rumänien einsetzt. Um den Tieren vor Ort noch besser helfen zu können, sind die Gründer vor einem Jahr selbst nach Rumänien gezogen und leiten dort nun die Auffangstation für die geretteten Pelznasen.

Nachdem die letzten Stiche getätigt wurden, das letzte Wundwasser abgetupft und der letzte Rappen in einer Spendendose verschwunden ist, starten wir gemeinsam mit allen Gästen, Tätowierern und Tätowierten, aber natürlich auch mit jedem, der es erst auf den Abend zu uns schafft, in einen unvergesslich lauten, schlagkräftigen und schweisstreibenden Konzertabend.

Aus Bologna (IT) stattet uns die vierköpfige Raw Punk-Band Call The Cops einen feuchtfröhlichen Besuch ab. Hackedicht in einer Bar gegründet und inspiriert von 80er Hardcore und Vorbildern wie GBH fabrizieren sie seit 2013 authentischen, knallharten und gesellschaftskritischen Rotten Raw Drunk Punk, wie die Band ihre Musik selbst liebevoll nennt, und schrecken dabei keineswegs vor politischen Textinhalten zurück.

Aus dem schönen Linthal im Glarnerland schrammeln sich White Dog Suicide bereits seit 2014 erfolgreich über die Bühnen und in die Gehörgänge ihrer Fans. Mario, Remo und die beiden Frontmänner der Band Gian und Jan beweisen ausserdem mehr als überzeugend, dass Punk auch ohne Bier geht. Ohne Eigeninitiative dafür gar nicht, aus diesem Grund produzieren die vier Straight Edger ihren Hardcore Punk neuerdings gleich selbst.

Feinsten Hardcore mit einer gehörigen Ladung Grindcore und Crust liefern die vier Zürcher von All Over The Face. Laut, schnell und aggressiv – und es bitzli gstört – eroberten sie in Nullkommanix die HC-Herzchen ihrer treuen Anhängerschaft. Gerade weil sie sich selbst nicht allzu ernst nehmen und absurde Bühnenaktionen bei ihnen auf der Tagesordnung stehen, heben sie sich sympathisch von den bitterbösen, superseriösen Szenenverfechtern ab – die sowieso keiner braucht!

Rotzig, trashig, tiffig! Der Frischling unter den diesjährigen Tatt’s 4 Pet’s-Bands bildet die Winti/Züri-Raw Punk-Combo Thorazin Therapie. Die einzelnen Bandmitglieder sind jedoch keineswegs Debütanten: Die eingefleischten Punkrock-Kenner unter euch werden sicher das eine oder andere Gesicht von vergangenen Konzerteskapaden kennen.

Organisé par:   Gaswerk

16 juin 2018

Gaswerk – Winterthur

Tatts For Pets