THE ADICTS (And it was so! - Tour) + Toursupport / afterparty: DJ Bangarang & Rudolf Droogs

Prix à partir de CHF 35,00

Acheter des billets

THE ADICTS (Ipswich, Sunderland/Nuclear Blas Records, Arising Empire)
Support: DJ BANGARANG & RUDOLF DROOGS (Bern)

Kann mich noch gut erinnern, diese schwitzenden Kreaturen auf der Bühne, in Lack und Leder und synthetischen Hemdchen. Dazu diese verschmierten Gesichter, von goldenem Lametta verklebt, welches kurz zuvor mit einer Kanone in den vollen Raum geschossen wurde, in die übervolle Menge. Ich stand hinter dem Tresen im Rössli und durfte zum Schluss die Brühe putzen.
Aber scheiss drauf, es war’s wert! Diese Energie – staubtrockene Riffs und fadengerade Melodien, Theatralik, Dynamik, Mimik – das können nur THE ADICTS.
Manche hörten die Band gerne in der Art-Punk-Ecke verortet, weil das alles so aus einem Guss kommt, gerade live. Aber viel notwendiger ist die klassische Bezeichnung «Punk Rock», in its pure fuckin’ essence – bei all dem Dreck, der sonst unter diesem Banner segelt… reisst diesen Stümper das Ruder aus der Hand und macht Bühne frei, frei für THE ADICTS, denn so war das mal gemeint mit diesem Sound!
Unterwegs sind sie überdies mit einer neuen Scherbe, also nicht bloss altes Liedgut anstehend. Dann ist da noch diese Sache mit DJ BANGARAN und RUDOLPH DROOGS für die Aftershow Party – am Tag drauf empfiehlt es sich, seiner Agenda eine Carte Blache zu gönnen… (txt:üd)

Organisé par:   Dachstock

Voir site officiel

19 octobre 2018

Dachstock – Bern

  • Ouverture des portes à
    21:00
  • Début du concert à
    22:00
THE ADICTS (And it was so! - Tour) + Toursupport / afterparty: DJ Bangarang & Rudolf Droogs

THE ADICTS

Mit der bis dato vermutlich höchsten Relevanz überhaupt sind die Könige des Punks nun endlich zurück: THE ADICTS präsentieren mit noch immer erstaunlicher Intensität ihr neues Album "And It Was So"! Und neben der Wichtigkeit, eine klare Message in seinen Songs zu präsentieren, war im klassischen Punk Rock eine Sache schon immer besonders wichtig: seinen eigenen Wurzeln treu zu bleiben. Und genau das verfolgen THE ADICTS schon seit Jahrzenten, denn sie haben nie auch nur einen Finger krumm gemacht, etwas an ihrem rauen und unverfälschten Punkrock zu verändern! Schließlich hatten THE ADICTS bis heute auch Jahrzehnte lang Zeit gehabt, ihr Handwerk zu perfektionieren, denn gegründet haben sie sich bereits im Jahre 1975 in Ipswich, Suffolk, England. 1981 stand dann ihr erstes Album "Songs Of Praise" (Dwed Records) in den Regalen. Bis heute ist ihre Motivation unermüdlich und unendlich und sie sind bekannt dafür, sich der Musik in ihrer reinsten Ursprungsform zu widmen, was in der heutigen Szene leider nur noch selten zu finden ist. Die primäre Zutat zu ihrem Erfolg ist also, natürlich neben der niemals endenden Liebe ihrer diehard-Fans, mit Sicherheit die Kunst, die man ihre Musik nennen darf! Gerade dieses unersättliche Beharren auf der ganz eigenen personlichen Note war auch Grund dafür, dass jüngst Nuclear Blast Records auf die Punker aufmerksam wurde. Wenn es um Musik geht, schreiben THE ADICTS, was sie wollen. Sie sind noch nie mit dem Trend gegangen und heute haben sie auch keinen Druck (mehr). Vor einigen Jahren noch konnten sie dem Druck kaum mehr standhalten, weshalb sie keine neuen Songs mehr schreiben wollten. Doch nun ist damit Schluss: Mit einem neuen Plattenvertrag sowie neuem Material, das Millionen von Fans auf der ganzen Welt begeistern wird, steuern THE ADICTS nun direkt auf unsere Welt und all ihre Verrücktheit zu. Das neue Album ist sehr vielfältig und es ist mit Sicherheit fur jeden etwas dabei: ein bisschen Politik hier, andere Geschichten da, etwas Kritik an den Medien. In einer Welt, die von Medieneinfluss und Gehirnwäsche geprägt ist, ist die ADICTS-Botschaft heute mit Sicherheit noch immer genauso wichtig, wie sie es auch schon vor Jahren war - wenn nicht sogar mehr! Tracks wie der Titeltrack "And It Was So" haben eine klassische, unkomplizierte Botschaft à la „Hier sind wir, und wir gehen auch nirgendwo hin - das sind wir, und das ist, was du kriegst!“. 'Talking Shit' ist eine Ode an das Ausgehen, trinken, Scheiße reden und denjenigen ans Bein zu pissen, die standig und schnell eingeschnappt sind. Doch auch einige dunklere Tracks wie "You'll Be The Death of Me" oder "Picture The Scene", die über Künstler des Surrealismus sprechen, bleiben uns nicht verwehrt. Auch der Aufnahmeprozess des neuen Albums war eine neue Erfahrung, denn dieses Mal arbeiteten sie komplett ohne vorgefertigte Sounds. So konnten THE ADICTS es schaffen, endlich ein Album so zu produzieren, wie wir sie schon immer wollten – als echte Band. Zum ersten Mal konnten sie festhalten, wie sie WIRKLICH [live] klingen! Mit bis zu 50 Shows pro Jahr sind THE ADICTS non-stop unterwegs. Zu verdanken haben sie all das ihren treuen Fans und all den (Punk-) Rockern, die sich ihre Botschaft zu Herzen nehmen – ohne diesen immensen Motivator würde es THE ADICTS nicht geben. Die Band steht ihren Fans sehr nah. Bei jedem Konzert, ganz egal wo, lassen sie es sich nicht nehmen, durch die Menge zu laufen. Nichts wird sie je davon abhalten, da raus zu gehen und ihnen direkt live und in Farbe zu begegnen! Besonders zu schätzen wissen THE ADICTS, dass sie stets Gesichtern aus allen Generationen gegenüber stehen. Die alten Fans kommen immer zu ihnen und erzählen, dass sie immer gedacht hatten, sie wären zu alt, um auf Konzerte zu gehen. Es ist dumm, so etwas zu glauben! Mit bereits weiteren Songs in der Mache, haben die Jungs keine Angst bald zurück ins Geschehen zu springen. Gitarrist Pete Dee erklärt: "We're writing some good shit. Hopefully the people get off on it because that's what it boils down to, isn't it?" Ihr Line-Up besteht übrigens mit nur wenigen Ergänzungen hauptsächlich noch immer aus dem ursprünglichen Original Line-Up, denn Pete Dee an der Leadgitarre, Kid Dee am Schlagzeug und Monkey am Mikro haben auch nach all den Jahren noch lange nicht genug von THE ADICTS! "We're very satisfied as a band; we're very happy. This is one of our happiest times. We are what we are and the beautiful thing is: the kids like it. There's a lot of positivity so we're just going to keep on rocking... and enjoying it."

Visit THE ADICTS's official website