Kino im Bistrot- Grbavica (BiH)

Esma lebt mit ihrer 12-jährigen Tochter Sara allein in Sarajevo. Sara möchte auf einen Schulausflug gehen. Esma arbeitet als Kellnerin in einem Nachtclub, um das Geld aufzubringen. Sie will, was jede Mutter möchte: Nicht nur das Beste für ihre Tochter, sie will auch, dass ihre Tochter all das haben kann, was andere haben können. Die quirlige Sara freundet sich mit Samir an, der wie sie selber keinen Vater hat. Beide Väter sollen als Kriegshelden gestorben sein, heisst es. Aber Samir ist verwundert, dass Sara nicht weiss, wie genau ihr Vater starb. Wenn Mutter und Tochter das heikle Thema ansprechen, gibt Esma ausweichende Antworten. Sara wird das Gefühl nicht los, dass etwas nicht stimmt an dieser Geschichte. Und sie stellt, wie Kinder das an sich haben, weiter Fragen. 
Die Regisseurin Jasmila Žbanić sagt über ihren Film, er sei eine Geschichte über die Liebe. Über eine Liebe, die unrein ist, weil sie mit Hass, Abscheu, Trauma und Verzweiflung vermengt ist. Es ist auch eine Geschichte der Opfer, die – obwohl sie kein einziges Verbrechen begangen haben – immer noch nicht vollkommen unschuldig sind was kommende Generationen betrifft. Grbavica erzählt auch von der Wahrheit, einer kosmischen Kraft, die notwendig für den Fortschritt ist und die so sehr von den Menschen in Bosnien und Herzegowina gebraucht wird, um gesellschaftliche Reife zu erlangen.

Bosnien und Herzegowina, 2006
Regie: Jasmila Žbanić

Trailer: https://vimeo.com/302856356

Ein gemütlicher Filmabend mit bosnischer Suppe und Dessert erwarten euch.

Eintritt Film: 10.- Fr.
Eintritt Film & Suppe und Dessert: 20.- Fr.

Suppe und Dessert: ab 18:30 Uhr

Filmbeginn: 20:00 Uhr (90 Minuten, OV Bosnisch (Untertitel: Deutsch))

Text: trigon-film.org

Nicht verpassen: Das Konzert von Šuma Čovjek am Samstag 30. März!

Organisiert von:   Musigbistrot

Offizielle Website

31. März 2019

Musigbistrot – Bern

  • Türöffnung:
    18:30
  • Konzertbeginn:
    20:00
Teilen auf:
Kino im Bistrot- Grbavica (BiH)