Francelet-Moser feat. Lucien Dubuis & Livia Marras

Das nun seit 2013 in unveränderter Besetzung bestehende Trio „Francelet-Moser“ hat im Juli 2017 sein drittes Studio Album im Schweizer Don Martin Studio eingespielt. Nach der erfolgreichen Veröffentlichung der zweiten CD „Indigo“ ging die Band erst einmal auf Tournee. Sie spielten zahlreiche gemeinsame Konzerte in der Schweiz (u.a. Icogne Jazz Festival), Deutschland (Hauptbühne der Musikmesse Frankfurt) und in Asien. Besonders die Eindrücke und Erlebnisse in China, Japan, Laos und Thailand inspirierten die drei Musiker sehr und beeinflussten die Entstehung der neuen Werke.

Um den Grundstein für diese Kompositionen zu legen, begaben sich die beiden Komponisten Arnaud Francelet und Markus Moser erneut auf eine mehrwöchige Reise nach Asien, wo sie weiter tief in die fernöstliche Kultur eintauchten und Themen wie „Damas“ oder „Night In Gaza“ entstehen konnten. Zurück in der Schweiz wurden die Werke gemeinsam mit dem langjährigen Schlagzeuger Markus „Marcito“ Ostfeld (Hilden, D), sowie den beiden Neuzugängen Livia Marras (Basel) und Lucien Dubuis (Biel) arrangiert.



Das bewusste Zusammenspiel verschiedener Generationen (Livia ist erst 24 Jahre alt, Markus Moser gerade 50 geworden) verschmilzt zu einer lebendigen und interaktiven Variante des zeitgenössischen Jazz: Frech, spontan, humorvoll und virtuos zugleich!

Die fünf Musiker spielen auf allerhöchstem Niveau!



Neben dem verspielten und gefühlvollen Piano von Livia Marras, war auch die Zusammenarbeit mit Lucien Dubuis eine ganz bewusste Entscheidung. Die neuen Francelet- Moser Kompositionen bieten Platz für freie und harmonisch gewagte Improvisationen.

Lucien versteht es wie kein anderer, Grenzen und Zwänge zu überwinden und neue Wege zu ebnen.



Nicht nur harmonisch und melodisch wird auf dem neuen Album interkulturelle Verständigung betrieben, auch die vielseitigen polyrhythmischen Strukturen und der gezielte Einsatz von arabisch abstammenden Instrumenten, wie Riq und Darbuka tragen ihren Teil dazu bei.



Selbstverständlich wurde die CD mit allen beteiligten Musikern live im Murtener Don Martin Studio eingespielt, um die bereits beschriebene Interaktion überhaupt zu ermöglichen. Nicht zuletzt durch die Arbeit des international gefragten Ton Ingenieurs Simone Sproccati, ist dieses Album zu einem ganz besonderen Hörerlebnis geworden!

Organisiert von:   Le Singe

Offizielle Website

17. Mai 2018

Le Singe – Bienne-Biel

  • Türöffnung:
    20:00
  • Konzertbeginn:
    20:30
Francelet-Moser feat. Lucien Dubuis & Livia Marras